Produkte
(3)
Zwei mal zurück
f.e. (20. März 2011)

Ich habe den Drucker HP H470WBT am 01.03.2011 bestellt, am 04.03.2011 war er bei mir. Das ging recht flott.
Danach habe ich die Treiber und sonstige Software installiert - dann eine Testseite gedruckt, lief wunderbar. Der Drucker hat super gut und scharf gedruckt und vor allem schnell.
Ich hatte noch einige andere Seiten zu drucken, alles war perfekt. Als ich fertig war, schaltete ich den Drucker aus.
Ein paar Tage später musste ich erneut etwas drucken. Ich öffnete die Seite, startete den Drucker und klickte auf 'Drucken'. Der Patronenwagen richtete sich zunächst wie gehabt aus, aber plötzlich blieb er stehen. Es gingen alle Kontrollleuchten an und ich bekam die Meldung: 'Der Wagen ist blockiert.'
Ich öffnete die Klappe und versuchte den Patronenwagen von Hand zu bewegen, der saß fest. Ich schloss die Klappe. Als ich die Taste oben, 2te von links drückte, löste sich unter dem Patronenwagen etwas und der Drucker zog das Papier ein und druckte.
Ich machte ein paar Tests, indem ich den Drucker ausschaltete und neu startete. Nach jedem Neustart, blieb der Patronenwagen hängen wenn ich drucken wollte.
Ich schickte den Drucker zurück und teilte dem Zulieferer mit, dass ich gerne einen neuen Drucker hätte, gleiches Modell, gleicher Typ.
Am 18.03.2011 kam der neue Drucker. Ausgepackt, angeschlossen, Treiber und Software installiert, wie gehabt. Testseite gedruckt, wunderbar. Drucker ausgeschaltet dann gleich neu gestartet. Das gleiche Spiel, wie beim ersten Drucker. Es gingen wieder alle Kontrollleuchten an und ich bekam wieder die Meldung: 'Der Wagen ist blockiert.'
Ich habe mir die neuesten Treiber für Win-7 von HP vom Internet heruntergeladen und installiert. Ich habe die Patronen über die Wartungsfunktion ausrichten und reinigen lassen. Ich habe den Drucker an einen anderen Rechner mit Win-XP angeschlossen ' alles nutzlos.
Jetzt geht auch der 2te Drucker zurück. Dieses Mal möchte ich aber mein Geld zurück. Für so einen Haufen Geld, kann man erwarten, dass auch alles funktioniert.
Vielleicht hat jemand der das liest eine Ahnung, warum bei diesem Drucker der Patronenwagen blockiert.
Für den Aussendienst
Dominik (17. Januar 2011)

Hallo,

ich war hocherfreut, als ich diesen Drucker mit der schicken Lederhülle ausgepackt hatte. Der Drucker war bei mir im Aussendienst schon sehr oft im Einsatz und hat mich in der Qualität absolut nicht enttäuscht.

Ich stand vor der Wahl Canon oder HP.... HP hat mich schlussendlich wegen der Lederhülle und des integrierten AKKU und USB Bluetooth Dongle überzeugt.

Meine Entscheidung etwas tiefer in den Geldbeutel zu langen war genau richtig.

TOP Verarbeitung, TOP Design, TOP Qualität in den Ausdrucken...und vorallem extrem zügig.

Übrigends den Akku habe ich bisher nur einmal aufgeladen :)
Super Gerät
J. F*** (4. September 2009)

Ich habe bereits den Vorgänger dieses Druckers und habe für meinen Freund jetzt auch diesen gekauft.

Das Gerät ist absolut hochwertig und robust verarbeitet und lässt nicht zu wünschen übrig die Ausdrucke sind TOP die Lautstärke absolut in Ordnung.

Es gibt nur einen Minuspunkt die Einrichtung des Bluetooth ist sehr kompliziert und kann einen VIELE Nerven kosten und funktioniert auch nicht immer einwandfrei. Ich habe sicherheitshalber immer noch mein USB Kabel dabei damit klappts immer und Sofort.

5 Sterne

Label

  • Hewlett Packard

Marke

  • Hewlett-Packard

Erscheinungsdatum

  • 2009-01-09

Bindung

  • Personal Computers

Merkmal

  • Mobiler Drucker inkl. Bluetooth-Konnektivität und Transporttasche mit dem sich auch von unterwegs Dokumente mit hohen Druckgeschwindigkeiten vom Notebook, Kamera oder Speicherkarte drucken lassen.
  • Druckgeschwindigkeiten von bis zu 22 S./Min. Schwarz und 18 S./Min. Farbe; Druckqualität bis zu 1200 x 1200 dpi Schwarz und 4.800 dpi Farbe
  • mitgelieferte Software: HP Photosmart Essential, HP Smart Web Printing, HP Desktop SureSupply
  • Lieferumfang: HP Officejet H470 Mobildrucker, HP 337/129 Inkjet-Druckpatrone schwarz, HP 343/135 Inkjet-Druckpatrone dreifarbig, Lithium-Ionen-Akku, HP bt500 Bluetooth-Druckeradapter, Transporttasche, Starter-CD, Netz- und USB-Kabel
  • Garantie: 1 Jahr begrenzte Herstellergarantie auf die Hardware

Modell

  • CB028A#BEK

EAN

  • 0883585464333

UPC

  • 883585464364

Beurteilung

  • Mobildrucker HP OfficeJet H470: Für mobile Einsätze optimiert, die einen kompakten, widerstandsfähigen Farbdrucker benötigen, der Druckgeschwindigkeiten und -qualität wie ein Arbeitsplatzdrucker plus den Komfort zahlreicher Konnektivitätsoptionen bietet. . Bis 22 Seiten/Min. s/w, bis 18 Seiten/Min. Farbe . bis DIN A4 Formate . 4.800 dpi Auflösung . 50-Blatt Papierzuführung . Schnittstellen: USB (komp. mit 2.0), PictBridge, SD-/MMC-Steckplatz . für Win2000/XP/Vista, Mac OS X 10.3.9, 10.4 oder höher . Maße: B 340 x 164 x H 81 mm . Gewicht: ca. 2,09 kg [b]Modell H470wbt[/b] wie Modell H470b, jedoch zusätzlich mit Bluetooth Wireless Adapter und Transporttasche. Ideal, um kabellos vom Notebook oder PDA auszudrucken.

Zubehör

  • HP Premium Fotopapier matt (20 Blatt/A4/210 x 297 mm)
  • HP Premium Fotopapier glänzend (20 Blatt/10 x 15cm plus Tab)
  • HP Premium Plus Fotopapier, seidenmatt, 100 x 150 mm, 280 g/m², 25 Blatt
  • HP Q2510A Everyday Glossy Standard Fotopapier 200g/m² A4 100 Blatt, weiß
  • HP Q5456A Advanced Glossy Fotopapier 250g/m2 A4 25 Blatt, weiß

Stichworte

  • Bürotechnik, Drucker, Tintenstrahldrucker
EUR 698,00
(14)
Fast perfekt
Toni (25. September 2012)

Wir haben diesen Drucker als Ersatz für den bisherigen, aber mittlerweile defekten Drucker besorgt. Der Grund dafür war, das er für SW-Drucke ideal ist und wir noch einige Toner-Kartuschen haben. An der Lieferung und der Qualität des Druckers gibt es nichts auszusetzen. Das Gerät scheint bestens gewartet zu sein. Allerdings sollte die Beschreibung für das Gerät etwas geändert werden. Da unser alter Drucker im Netzwerk eingebunden war, gingen wir davon aus, dass auf Grund der Beschreibung "bietet die Möglichkeit zur flexiblen Einbindung in ein Netzwerk" auch eine Netzwerkkarte eingebaut ist. Da wir bis heute mit Amazon und den angeschlossenen Firmen immer sehr zufrieden waren, haben wir auch nicht jede Ecke der Beschreibung abgeklappert. Wir wussten ja, dass der Drucker für uns passt und nach vielen zufriedenen Jahren kann man auch mal vergessen, dass es diese Dinger auch ohne Netzwerkkarte gab.
Internetkauf
Dr. H*** G*** (3. Dezember 2009)

ich bin sehr zufrieden sowohl mit dem Gerät als auch mit der Lieferung. Der Preis ist angemessen. Der Drucker ist sehr gut und entspricht meinen Erwartungen.
Leiser Lazerdrucker, zuverlässig bei intensiver Nutzung!
S. F*** (2. März 2009)

Der HP 1329 LaserJet lief 5 Jahre in unserer Firma ohne ein Murren. Er ist besonders leise ( unter 55 dB). Er muss täglich ca. 200 Seiten drucken. Im Verbrauch pro Patrone sehr niedrig. Jetzt haben wir uns erneut für dieses Gerät entschieden.
Guter Drucker mit zwei kleinen Mängeln
Lonestar (23. Januar 2008)

Ich habe den Drucker jetzt seit fast zweieinhalb Jahren und er verrichtet immer noch tadellos seinen Dienst (das Druckaufkommen liegt bei mir im Schnitt bei 5-10 Seiten pro Woche).

Gekauft habe ich mir diesen Drucker, weil er einerseits über eine Duplexeinheit verfügt und andererseits kompakt ist, d.h. ohne vorstehende und ausladende Teile, wie das oftmals bei Tintendrucker und anderen Laserdruckern ist.
Weiteres Kaufkriterium war auch, daß er nicht gleich nach fünf Seiten Schlapp macht und erstmal ne Stunde Ruhe braucht, sondern daß man damit auch mal ein 300 Seiten starkes Handbuch,... in einem Rutsch im Duplexmode ausdrucken kann. Damit hat der HP 1320 absolut keine Probleme. Auch der Duplexmode arbeitet einwandfrei.

Das Schriftbild ist scharf und gut lesbar, auch bei kleiner Schriftgröße (ab Größe 3 Open bei Office 1.1.5). Bildausdrucke sind OK, und für den Hausgebrauch langt es allemal. Vorallem bei Screenshots, Struktogrammen, Zeichnungen,etc. Fotosausdrucke sind auch OK, für wen allerdings beste Fotoqualität ein ausschlaggebendes Kriterium ist, der sollte sich nach einem anderem Drucker umschauen.

Der Papiereinzug funktioniert auch problemlos. Zwei oder mehrere Blätter werden bei neuem Papier nie versehentlich eingezogen. Wen man allerdings schonmal benutztes/bedrucktes Papier verwendet, um wie ich Papier zu sparen, dann kann es in ca. 0,5% der Fälle sein, daß versehentlich mal zwei Blätter gleichzeitig eingezogen werden. Bei neuem Papier passiert das aber, wie gesagt, nie.

Zwei kleine Nachteile hat der 1320 allerdings:
- Lüfter läuft nach dem Druck recht lange nach. Um genau zu sein 2 Minuten. Von der Lautstärke her bewegt es sich im erträglichen Rahmen. Manche PCs sind defintiv lauter!
- Der manuelle Papiereinzug. In ihn kann man immer nur ein einzelnes Blatt Papier einlegen, da es kein richtiges Fach dafür gibt, sondern nur eine Klappe zum öffnen, wo man dann jedes Blatt einzeln einziehen lassen muß. Dieses hängt dazu noch herunter. Wer hier das Blatt nicht sauber und gerade einführt, hat nachher ein leicht schräg bedrucktes Blatt Papier. Das gerade einführen ist ein bischen ein Lotteriespiel, da man nicht erkennen kann, ob das Blatt gerade angenommen wurde, oder doch leicht schräg sitzt.

Fazit:
Wer einen soliden, guten und zuverlässig funktionierenden Drucker sucht, mit dem man auch mehrere Hundert Seiten auf einmal doppelseitig ausdrucken kann und keinen allzu großen Wert auf beste Fotoqualität legt, der ist hier richtig.
Gute Grundlage, aber ohne Erweiterung wenig brauchbar
Roger66 (18. August 2006)

Nachdem mein früherer Laserjet 6L nach 9 Jahren endlich aufgab, musste Ersatz her. Dank kompakter Abmessungen ohne herausstehende Schublade kam der 1320 in die engere Wahl. Leider sind nirgendwo im WWW Darstellungen oder Bilder der Rückseite des 1320 mit komplett eingesteckten Kabeln zu sehen. Ich besitze einen Schreibtisch mit herausziehbarem Druckerwagen, und den 1320 da einzupassen, ist Millimeterarbeit. Der Laserjet 6L war deutlich kompakter. Leider trägt der gerade Stecker des 230V-Netzkabels am Drucker extrem weit auf. Ein Winkelstecker wäre hier wünschenswert. So musste erst aufwändig ein solches Stromkabel mit Winkelstecker am Druckeranschluss beschafft werden (> 10 Geschäfte, erst Conrad hatte eines). Im gleichen Atemzug konnte das ebenfalls fehlende USB-Kabel gekauft werden. Trotz Winkelstecker fielen noch Sägearbeiten am Druckerwagen an, bis das gute Stück vollends hinein passte. Die Katalogmaße sind leider komplett ohne Kabel angegeben, was die tatsächlichen Abmessungen im Betrieb doch ziemlich verschleiert.

Das Gerät an sich ist sehr gut. Der Lüfter ist zwar nervig, so lange er nachläuft, und der auch nach Wochen immer noch abgesonderte stechende Geruch ist nicht sehr angenehm, aber die Druckergebnisse sind hervorragend. Auch die Duplexeinheit arbeitet gut. Der Einzelblatteinzug ist etwas fummelig, weil eine herausklappbare Ablage für das Papier fehlt und es völlig frei in der Luft hängen muss. Auch verstellen sich die seitlichen Führungen hier dauernd.

Wer mehr als reine Schrift drucken will, sollte sich von vorne herein auf eine Speichererweiterung des Druckers einstellen. HP ist traditionell EXTREM geizig mit Speicher und hofft hier scheinbar auf das Folgegeschäft mit (überteuerten) Speichermodulen. Laut Statusseite lässt der Drucker von den nominal 16 MB gerade einmal 5,58 MB für Dokumente frei - bei 1.200 x.1200 dpi ein eher schlechter Witz. Also muss man den Drucker erst mal selber fertig bauen - mit mehr Speicher. Bei Transcend kommt ein kompatibles 64 MB-Modul auf 25 Euro + 4 Euro Versand. Damit war ich auf der sicheren Seite und nun war es endlich auch möglich, hochauflösende Fotos oder 1.200 dpi-Karten aus dem Routenplaner zu drucken. Evtl. hätten +32 MB auch gereicht, aber das entsprechende Modul war kaum billiger.

Fazit:

Ich würde ihn aber jederzeit wieder kaufen. Die vielen preisgünstigen Farblaser am Markt locken zwar schon mit zum 1320 vergleichbaren oder günstigeren Einstandspreisen, aber die Folgekosten sind mit bis zu 400 € für einen kompletten Tonersatz immens hoch. Und Fotodruck ist trotz aller Fortschritte immer noch eine Domäne entsprechender Tintenstrahler oder kleiner Thermotransferdrucker wie der Canon Selphy-Reihe.
schnell, meist leise, gute Qualität
(6. April 2006)

Ich habe den HP LaserJet 1320 seit einigen Wochen im Einsatz und bin insgesamt sehr zufrieden.
Er ist schnell, druckt in guter Qualität, hat eine brauchbare Papierschublade (250 Blatt) und nicht zuletzt eine Duplexeinheit.
(Natürlich ist das Handbuch nur als PDF dabei, sodaß man für den Duplexer gleich schon mal dankbar ist, falls man auf gedrucktes Wert legt.)
Der (laute) Lüfter hört wenige Minuten nach dem Drucken auf zu laufen - also ist die Geräuschentwicklung kein Problem, ausser man muss alle zwei Minuten etwas ausdrucken.
Geradezu unverschämt empfinde ich die große grüne Taste auf der Oberseite. Scheinbar ein Ein-Aus-Schalter, tut sie doch nichts weiter, als den Ausdruck einer Testseite auszulösen - natürlich mit ganz viel schwarzer Fläche, also Tonerverbrauch.
Bis auf Kleinigkeiten gut
(8. März 2006)

Ich habe den 1320 schon lange Zeit in Benutzung und hatte bisher weder Papierstaus noch Druckprobleme noch Software-Stress. <p>Der Luefter nervt mich auch etwas, das konnten die Vorgaenger-Geraete, die den Luefter nur beim Drucken aktivierten, besser. Ausserdem habe ich - auch im Gegensatz zu vielen frueheren HP-LaserJets - massive Probleme mit dem Einzelblatteinzug: Der Drucker nimmt das Papier nicht an oder im falschen Moment. Diese Funktion ist bei mir praktisch unbrauchbar, aber ich benoetige sie Gott sei Dank nur selten. <p>Ansonsten: Gutes Design, echter Ein-/Ausschalter (hoher Standby-Stromverbrauch), guter Druck, schnell, prima Duplexeinheit - und endlich wieder ein bezahlbarer HP-Laserdrucker mit echter und waagerechter Papierschublade ohne herausstehende haessliche Papierkassetten.
schnelle Lieferung, Klasse Drucker
(13. Dezember 2005)

Kann die lange Lieferzeit nicht bestätigen.
Habe an einem Freitag bestellt, Samstag hat lt Email die Ware das Lager verlassen und am Montag wurde bereits angeliefert.
Also wie immer bei Amazon, Verfügbarkeit voraus gesetzt.
Der Drucker ist sehr schnell und schön kompakt. Ein weiterer Vorteil ist der eingebaute Duplexer. Wer ein weiteres Papierfach irgendwann benötigt kann dieses einfach unterbauen. Kann das Produkt nur weiter empfehlen.
btw in einer Rezession sollte in erster Linie das Produkt und nicht der Paketdienst bewertert werden...
Laserjetz 1320 Top Drucker
Johannes M*** (24. Oktober 2005)

Also Ich habe an meinem Arbeitsplatz einen Laserjet 1320 stehen und in der Firma arbeiten wir fast ausschließlich mit HP Laserdruckern.<p>Der Laserjet ist ein sehr Zuverlässiges Gerät. Es druckt kleine Grafiken und Texte 1A sauber!<p>Der Lüfter der als störend bezeichnet wurde ist garnicht so laut wie bezeichnet. Außerdem läuft er ja nicht durchgehend.<p>Also die Druckleistung des Gerätes ist Top.<p>Der einzige Nachteil den ich in dem Gerät sehe ist der meines erachtens schlechte Kundenservice von HP. (Da kann das Gerät nichts für :) )
erste sahne dieses gerät
Schreiner (21. Juli 2005)

ich hab den 1320er nun seit 2 tagen ziemlich hart unter die lupe genommen und es ist wirklich ein erstklassiges und vorallem sehr schnelles gerät.
meine vorgänger (im rezensionen schreiben) haben einige mängel beschrieben, wovon man aber die meisten als menschliches ungeschick bezeichnen kann! wie zum beispiel die angeblich mangelhafte duplexeinheit...sie druck 100%ig gerade, wenn man die papierkassette richtig einstellt, denn wenn das papier schon schief aus der kasette geholt wird, dann kann der drucker auch die 2. seite nicht gerade drucken. mein tipp, die papierkasette komplett rausziehen auf den tisch legen, einen ordentlichen stapel papier reinlegen und die schieber an den seiten justieren. dann bekommt man auch 1a duplexdrucke, wie im copyshop.
was auch angesprochen wurde war die angeblich schwache grafik. da es sich hier um einen s/w-laserd. handelt, kann man sich eigentlich gleich denken das dieser nicht für den fotodruck geeignet ist...aber wenn er mal kleine bildchen oder bargraphen, k-systeme, so wie sonstiges ausdrucken muss erledigt er dies in bester weise und man kann alles spitze erkennen! natürlich kann man dies nich mit einem foto-tintenstrahler vergleichen!
ein nachteil, welchen ich aber nicht als wirklich störenden empfinde, ist natürlich wie bei fast den meisten laserdruckern der lüfter, obwohl ich das geräusch als eher beruhigend empfinde.
als letztes zu den druckkosten. wer viel druckt, besonders texte, wird sehr zufrieden sein! mit dem q5949a toner liegt eine seite bei ca. 0,024cent und mit dem jumbo q5949x (ca. 6000 seiten bei 5%) bei ca. 0,017cent, mit einem tintenstrahler kann man dies nicht toppen.
ich kann dieses spizten gerät nur empfehlen!!!

Label

  • Hewlett Packard

Marke

  • Hewlett-Packard

Bindung

  • Personal Computers

Merkmal

  • Schnelle Ausdrucke mit bis zu 21 S./Min. und HP Instant-On-Fixiertechnologie
  • Erstellung von Dokumenten in hoher Qualität schnell und zuverlässig
  • Dank der HP Instant-On-Fixiertechnologie, bei der die Aufwärmzeit1 praktisch entfällt, können die Ausdrucke rasch erstellt werden
  • Der 133 MHz Motorola V4 Coldfire Prozessor und ein erweiterbarer 16-MB-Speicher ermöglicht die Bearbeitung selbst komplexer Dateien, sodass keine Engpässe entstehen
  • Erstellen Sie professionelle Ausdrucke in hoher Qualität mit einer echten Auflösung von 1200 dpi in Verbindung

Modell

  • Q5927A

EAN

  • 0829160406855

UPC

  • 608819770710

Beurteilung

  • Schwarz/Weiß-Laserdrucker, Druck bis DIN A4, Druckgeschwindigkeit Schwarz/Weiß: 21 Seiten/Minute, Schnittstelle: USB 2.0

Zubehör

  • HP Laser-Transparentfolien Farbe und Monochrom (50 Blatt/A4/210 x 297 mm)
  • HP Foto-Laserpapier glänzend (100 Blatt/10x15cm)
  • HP Q2553A Glossy Paper Laser 130g/m2 A3 250 Blatt Pack
  • HP Laser-Transparentfolien monochrom (50 Blatt/A4/210 x 297 mm)
  • HP Laserpapier (50 Blatt/A4/210 x 297 mm)

Stichworte

  • Laserdrucker
EUR 320,11
(0)
---

Label

  • Canon

Bindung

  • Personal Computers

Merkmal

  • Faxfunktion
  • Flachbett mit automatischem Originaleinzug
  • A4 (21 x 29,7 cm)
  • Laser
  • Druckfunktion
  • Kopierfunktion
  • Scanfunktion
  • : 33600
  • Ethernet Anschluss
  • Netz

Modell

  • 6371B012

EAN

  • 4960999848648

Beurteilung

  • (25PPM AIO DUPLEX ADF)

Stichworte

  • Laserdrucker
(12)
Sehr fehlerhaftes Gerät
Mr. P*** (27. Juni 2012)

Was soll ich sagen ? Ich habe leider beruflich viel mit diesem Gerät zu tun. Wir haben davon noch 25 Geräte im Einsatz.

Als die erste Lieferung angekommen ist, stellte sich schnell heraus, das das Gerät nicht an der Telefonanlage funktioniert ( damals an Keiner ).
Da frage ich mich ernsthaft wer denn vor knapp 2 oder 3 Jahren noch für Faxgeräte einen eigenen analogen Amtsanschluß zur verfügung stellt. Ich denke das macht so gut wie Niemand.
Das hatte zur Folge, das ich bei vielen Geräten zunächst noch eine neue Firmware aufspielen mußte, damit das Gerät überhaupt einsetzbar ist.
Etwas spätere Lieferungen hatten dann glücklicherwese dieses Firmwareupdate drauf.

Bild und Druckqualität sind soweit recht gut, das Gerät macht was es soll.

Das Einstellungsmenü ist sehr umständlich und schlecht strukturiert. Man muss sich durch unzählige Menüpunkte hangeln bis man dann mal die richtige Einstellung gefunden hat. Das geht bei anderen Faxgeräten einfacher und besser. Natürlich kann man für die Erstkonfiguration auch einen PC und ein USB Kabel benutzen, dennoch ist ein ändern am Gerät viel zu umständlich.

Das Hauptproblem bei dem Gerät besteht einfach darin, das es einfach im Schnitt nach gut 3-4 Monaten abstürzt, einfriert oder sich nicht mehr inizialisiert.
Es nimmt dan keine Aufträge/ Faxe mehr entgegen und man kann auch keine Eingaben am Gerät machen.
Ein ein und aus schalten behebt das Problem dann bestenfalls für einige Stunden.
Der Servicetechniker tauscht bei diesem Fehler das komplette Motherbord aus. Danach laufen die Geräte dann vorerst durchschnittlich wieder 6-7 Monate bis der selbe Feher erneut auftritt.
Der Kontakt zur Tonerkartusche ist hin und wieder auch etwas störanfällig, so das Tonerkartuschen nicht erkannt werden.

Insgesamt ist das Gerät eine einzige Katastophe, wie HP damit Geld verdient ist mir schleierhaft, da man pro Gerät mindestens 2-3 Garantiereparaturen hat.
Nach 3 Jahren Faxeinheit kaputt
Inoc (4. Oktober 2011)

Ich habe das Gerät im Herbst 2008 gekauft und war eigentlich sehr zufrieden, bis vor ca. 2 Wochen die Faxeinheit den Geist aufgab. Drucken, Kopieren geht wunderbar, aber Faxe senden geht nur noch nach mehreren Anläufen und Neustarts des Geräts, dann meist nur vom Glas (super bei umfangreichen Schreiben!). Faxe empfangen funktioniert praktisch gar nicht mehr bzw. ist ein Glücksspiel. Man kann das Gerät nach 3 Jahren also wegschmeißen, zumindest wenn man auf die Faxfunktion angewiesen ist.

Das Gerät wurde häufig, aber nicht exzessiv genutzt. Bei einer Markenfirma wir HP hätte ich aber eine deutlich längere Lebensdauer erwartet. Sehr ärgerlich.
Brummt und verbraucht VIEL ZU VIEL Strom (9W)
mdietric (26. Januar 2011)

Ich "musste" den HP als Homeoffice-Gerät bestellen, weil es nur ein paar wenige Kombigeräte bei uns intern zur Auswahl gab. Und jetzt steht er da sein etwa 6 Wochen und verrichtet klaglos seinen Druckjob. Ja, scannen kann er auch - und faxen. Und er wird problemlos im Netzwerk erkannt. Soweit ist auch alles ok.

ABER ... er brummt unerträglich laut. Das haben einige meiner Vorschreiber auch schon bemerkt und ich kann es nur deutlichst bestätigen. Nun könnte man sagen, klar, made in China, das ist eben so. Aber das muss einfach nicht sein und ist bei einem Gerät, dass sich an kleine Office-Lösungen richtet, absolut fehlkonstruiert. Hierfür gibts von mir mindestens einen Stern Abzug.

Nächster grosser Minus-Punkt: Scan-to-PC geht gähnend langsam vor sich. Vorlage aufgelegt, SCAN-TO gedrückt, Gerät scant - und dann ... ja dann beginnt das grosse Warten. Es dauert so etwa 1-2 Minuten, bis eine normale DIN A4 Seite (keine Grafik, nix bunt) auf dem PC ankommt. Wenn Sie denn ankommt, den zu allem Überfluss meldet sich der Scan-Treiber manchmal eben nicht, um den Scan anzunehmen. Das ist mehr als ärmlich und eigentlich untauglich - dummerweise aber die Funktion, auf die ich angewiesen bin.

Und es geht weiter, denn heute Morgen meint mein Windows7-PC, dass HP doch bitte einen Druckertreiber installieren möchte - ein neues Gerät sei am USB Bus angesteckt (ich betreibe den Drucker sowohl im Netzwerk als auch parallel am USB Port, da ich i.d.R. per VPN in einem Netzwerk eingeloggt bin, das meinen Heimdrucker natürlich nicht kennt). Interessant jedenfalls, denn erst gestern Abend habe ich über den USB Port gedruckt. Vielleicht hat es was mit der Aufforderung von HP von gestern zu tun, ob ich Druckprobleme nicht an HP melden möchte. Und natürlich auch auf die völlig nutzlosen HP-Services zurückgreifen mag. Sehr nett ... genau um DAS zu vermeiden, hatte ich die Treiber ja "CUSTOM" installiert. Trotzdem wirft die Install-Routine scheinbar Dinge auf den Rechner, die man nicht haben möchte.

Und, um das Ganze noch komplett zu machen und das Gerät völlig zu disqualifizieren: Der HP verbraucht 9 Watt im Standby. Kurze Hochrechnung: das entspricht bei aktuellem Strompreis etwa 25 Euro pro Jahr (inkl. MwSt). Genau deshalb verhandelt die EU mit den Druckerherstellern und wenn mich nicht alles täuscht, sollten für solche Geräte 4 Watt das Maximum sein (und das kann man auch problemlos unterschreiten, wenn man will!!

Um alles noch zu krönen: Die Bedienungsanleitung, sowohl der mitgelieferte 8-sprachige Flyer, als auch das, was sich User Manual schimpft und auf CD mitkommt, sind unbrauchbar. Ich habe 5x versucht, zu lesen, zu verstehen - und zu aendern, wie die SCAN-TO Ziele umgebogen werden können. Keine Chance, jedenfalls nicht mit dieser unbrauchbaren Anleitung. Unterstützung von HP: mangelhaft.

Schade, denn im Prinzip vom Ansatz kein schlechtes Gerät, einigermassen solide, nicht zu hässlich - und er druckt gut. Aber es ist eben nicht nur ein Drucker.

Deshalb von mir eben nur einen Stern, denn die Ausführung und Umsetzung ist mangelhaft bis ungenügend. Ach ja, der Auslieferungstoner macht tatsächlich nach ca. 600 Blatt schlapp. Unser alter HP 4L druckt mit einem Toner etwa 2000 Blatt ... der ist 16 Jahre alt!!! Danke HP!!!

UPDATE:
Jedesmal nach dem Neustart meines Win7 Laptops oder wahlweise nach dem Ausdocken und wieder Eindocken in die Docking Station versucht der HP Drucker, die Treiber für die USB-Verbindung neu zu installieren. Meinst fahre ich den Rechner nur in den Hibernate-Zustand, dann tritt das Problem nicht auf. Der USB-Anschluss wird niemals gewechselt. Katastrophentreibersoftware!!!

UPDATE 06/2011:
Ich habe mittlerweilen die USB-Verbindung zwischen Drucker und Rechner gekappt und den Drucker nur noch am Netzwerk-Router hängen. Damit sind wenigstens die andauernden Neutreiberinstallationen verschwunden - zwischenzeitlich hattte ich 10x (!!!) den gleichen Drucker in der Druckerauswahlanzeige in Word etc..
Als viel nerviger erweist sich erneut die Treibersoftware bei der Erinnerung, ich möge doch neuen Toner bestellen (aber bitte bei HP, wo sonst). Erstmal kann man nur die maximale Erinnerungsperiode auf 1 Woche stellen - die die Software doch geflissentlich ignoriert und bei jedem Rechnerneustart bildschirmfüllend auf die doch fast leere Patrone ("nur noch 76 Seiten" ... "61 Seiten" ... ) hinweist. Auch hier kann ich der Treibersoftware maximalen NERVFAKTOR bescheinigen. Wenn HP nur halb so viel Zeit in die Softwareanbindung zum Scannen gesteckt hätte, mir wäre viel geholfen. Das Einscannen einer 6-seitigen Reisekostenabrechnung dauert ungefähr 15 Minuten und erfordert nach dem Scannen jedesmal die erneute Auswahl des zuvor verwendeten Ordners (ich scanne eben nicht immer in den gleichen Ordner) plus die Abwahl von TIFF (wer bitte scannt nach TIFF). Wenn die Software sich wenigstens PDF fürs nächste Scannen merken würde.

Ich kann mich nur wiederholen: Vor allem der Treiber des Druckers ist eine Katastrophe. Der Drucker versieht seit der Anschaffung vor ca. 5 Monaten zuverlässig seinen Dienst, aber der Scanner ist ... sagen wir eine Geduldsprobe.

Ach ja, noch so ein Nervfaktor: Faxen. Dokument einlegen, Fax drücken, Seite wird gescannt - nun die Faxnummer des Zielanschlusses eingeben ... dabei nervt das Gerät mit sehr komischer Tonausgabe über den Lautsprecher (kann man abstellen, aber ich möchte das akustische Feedback) dahingegend, dass es nach Eingabe von 2 Zahlen schon wählt und eine imaginäre Gegenstelle über den Lautsprecher schickt. Es klingt so, als würde versucht, nach 2 Zahlen schon eine Verbindung aufzubauen. Das ist sehr störend, da man ja vielleicht noch 6 oder 8 Ziffern zu tippen hat und sich unwillkürlich fragt, was den nun falsch gelaufen ist.

UPDATE 07/2011
Toner fast leer. Und obwohl man den Treiber dazu auffordern kann, erst wieder in einer Woche zu erinnern, macht er das bei JEDEM Rechnerstart aufs Neue. Sehr nervig. Noch 66 Seiten zu drucken. Aber schon sind deutliche Schlieren auf dem Papier, die Ausdrucke nicht mehr brauchbar. Toner ausgebaut, kraeftig durchgeschuettelt, wieder eingebaut. Er druckt wieder. Aber nur etwa 25 Seiten blasenfrei. Bei noch angeblich 40 verbleibenden Seiten ist schluss. Schuetteln hilft nicht, die Ausdrucke sind nur noch halb lesbar (ich drucke NUR Text). Danke HP - so kann man auch die Marge steigern.

UPDATE 02/2012
Nun ist er kaputt. Der Drucker startet nach dem Einschalten kurz, es blinkt aber nichts mehr, er verharrt in einer Art Sleep - weder die Anzeige am Bedienfeld noch die grüne Netzwerk LED geben noch Lebenszeichen von sich. Angekündigt hat sich das Verhalten schon letzte Woche. Der Drucker wird bspw. übers Wochenende ausgeschaltet - und letzte Woche brauchte es schon drei Versuche, ihn wieder zum Leben zu erwecken. Dieser Drucker hat gerade einmal etwas über ein Jahr durchgestanden - was für ein Qualitätsprodukt von HP.
Das war mein erster und mein letzter HP Drucker.
Achtung laut
Aventerra (28. April 2010)

Er kann alles und macht es auch gut aber seeeehr laut. Das ist bei heutiger Technik nicht nötig. Wir haben noch einen brother und noch zwei ältere hp... welche weitaus mehr rücksicht nehmen auf die Mitarbeiter.
Super Preis-Leistung, einfache Bedienung
Heidi S*** (20. April 2010)

Habe mir das Gerät für mein Büro gekauft und bin jetzt nach vier Wochen sehr zufrieden damit. Aufbau war schnell und selbsterklärend, es gab auch eine Anleitung, Drucken ist schnell, Scannen auch recht schnell und unkompliziert, Kopieren ebenfalls. Faxanschluss habe ich noch nicht hergestellt, da ich keinen Festnetzanschluss habe. Qualität der Kopien nur schlecht, wenn die Vorlage sehr blass ist, dann kommt der Kopierer auch an seine Grenze. Scanqualität ist völlig ausreichend, auch in Farbe, drucken von vielen Seiten problemlos und schnell. Wenn nicht gedruckt/kopiert wird, ist das Gerät absolut geräuschlos, vielleicht ein- oder zweimal am Tag macht er ein kleines kurzes Geräusch, weil er dann wohl einen Impuls vom Rechner bekommt. Da ich extrem viele Dokumente ausdrucke (ca. 1000 bis 1500 Seiten im Monat), habe ich mich aufgrund des Tonerverbrauchs für das Schwarz-Weiß-Gerät entschieden und es bisher nicht bereut. Ich kann das Gerät hundertprozentig empfehlen, wenn man keine allzu hohen Ansprüche an den Kopierer stellt.
Gute Funktonen, aber mit Problemen nach 1 Jahr
Jan M*** (9. November 2009)

Ich war sehr zufrieden mit dem Gerät, fast alles lief prima.
Netzwerkanschluss, IP Vergabe, Scannen vom anderen PC über LAN der nicht über USB angeschlossen war.
Druck & Scanqualtät gut, keine Probleme mit dem Einzug.

Die Software ist recht komfortael, zeigt an wieviel Kopien noch gemacht werden können bzw. gemacht wurden.

Was ich nicht geschaft abe ist Faxen über PC und LAN, die Faxe kamen nie an.
Direktes Faxen über das Gerät ging problemlos.

Jedoch kamen nach ca. 8 Monate die ersten thermische Probleme. Das Gerät fiel nach ein paar Stunden aus (freeze, Aus-Einschalten war nötig).
Dann wurde es immer schlimmer, zum Schluss ging es nur noch 5mn.
Habe neue Firmware eingespielt, keine Besserung, ausser das das Gerät nicht mehr abstürtze, sondern einfach ausging.

Im Internet stand einiges über einen fehlerhaften Chip, der nach einer einigen Monaten Probleme bereitete.
Habe das Gerät nach 10 mon. zu Amazon zurückgeschickt mit ausführlicher Fehlerbeschreibung und das Geld zurück erhalten.

Fazit:
Schöner problemloser Service von Amazon, jedoch würde ich teurere Geräre erst kaufen wenn Sie schon eine Weile auf dem MArkt sind, um Kinderkrankheiten zu vermeiden, oder zumindestens mit Garantieverlängerung erwerben.
Die Funktinalität ist super, aber das Gerät war leider nicht zuverlässig.
Brummen, nach 500 Seiten Toner aus, Support-Labyrinth
Infobahn I*** G*** (1. August 2009)

Nach vier Wochen und exakt 500 Seiten zeigt der Drucker, dass die Toner Cassette leer sein soll.
Ausserdem summt das Geraet vor sich hin, was auf dem Schreibtisch keinen Spass macht.
Nach 30 Minuten auf der HP Website habe ich immer noch keine Moeglichkeit gefunden, Email zu senden, jemanden anzurufen, oder einen Support Case aufzumachen. Sollte doch Samstag morgen fuer ein Consumer Geraet moeglich sein, oder?
Drucker
Papenfuss, T*** (7. Juli 2009)

Drucker ist wunderbar, nur das mit den Fax an der Telefonanlage habe ich noch nicht hinbekommen,
Gemischte Gefühle
Pseudonym (28. Januar 2009)

Die Grundidee ist gut. Verarbeitung solide. Druckbild und -geschwindigkeit auf gutem Niveau. Scanner sehr gemütlich. Auch die Netzwerkfunktion ist einwandfrei. Alle Macs im Haus erkennen den Drucker auf den ersten Blick und tauschen sich zugleich fröhlich aus.

Ich würde das Gerät gerne behalten, jedoch drückt der Drucker bei Druckvorgang deutlich sichtbare (!!!) und fühlbare Prägungen in das Papier. Diese reichen über das ganze Papier. (Fehlerbeschreibung bei HP: Pickup roler marks on page). Für 200 Euro ein nicht akzeptabeler Zustand. Der Support (osteuropäischer Akzent, gebrochenes Deutsch) hatte außer den Verständigungsschwierigkeiten auch ein Problem damit, diesen Defekt zu beheben. Nachdem das Gerät zweimal die Reise nach Frankreich zum Support angetreten ist und ich es über einen Monat nicht nutzen konnte, werde ich es zurücksenden. Der Support von Amazon hat sich hier ein ausdrückliches Lob verdient. Über HP bin ich sehr verärgert und werde jetzt eben zu Canon oder Brother gehen.

Außerdem ein Nebeneffekt: der Druck stand im warmen Raum. Wenn man jedoch 50 Seiten auf einmal druckte, kondensierte Wasser an der Unterseite der Scannereinheit (die insgesamt etwas langsam ist), so dass man nach einer Zeit feuchte Hände bekommen konnte.
Ein guter Freund mit guten Diensten
Dirk L*** (26. November 2008)

Der Hewlett Packard M1522NF ist ein wirklich gelungenes Produkt. Lesen Sie selbst:

Ich wollte ein einziges Gerät anschaffen, welches meinen vorhandenen Drucker, mein Fax und meinen Scanner ersetzen sollte ...

Vorallem sollte er dem Tintenkauf endlich ein ende setzen (ich habe manche Patrone innerhalb 3 Wochen leer gedruckt), das habe ich wirklich nicht bereut, da jetzt alle Ausdrucke gestochen scharf gedruckt werden.
Mein HP läuft derzeit unter einem Verbund von zwei Fritz! Boxen die zusammen Verbunden sind und nicht auf der selben Ebene/Etage stehen.
Alles Problem los, einfach dem Drucker in seinem eigenen Menü sagen er heißt jetzt nicht mehr "Egon" sondern "Fritz3" (Bsp. für die Netzwerk Einstellungen/ 192.XXX.XXX.XXX und Standard Gateway). Also habe ich dem Drucker genau die richtigen Daten eingegeben und ich kann im gesamten Netzwerk auf Ihn zu greifen, selbst mit direkt wahl wenn er doch mal verborgen im Netzwerk ist, einfach unter "Start/Ausführen" IP eingeben fertig. Dem Program liegt eine gute Software bei die auch die Gesamt des Druckers anzeigt wie Toner verbrauch etc. was aber ebenso mit der IP anwahl geht ohne Software da das Gerät das Super unterstützt.

Übrigens wird nach ändern der IP diese im Display permanent abwechselnd eingeblendet.
Auch Funktioniert der Wlan-Adapter von HP Super "Q6259A" mit dem Drucker (via USB Anschluss angeschlossener Sender und Gongle "Wlan Sender vom PC USB" zum Adapter).
Ich haben den Drucker über diese Funktion getestet, rein über den USB-Anschluss, Netzwerk-Anschluss direkt an einen PC und wie jetzt im Netzwerk selbst. Einfach Toll.

Auch die Funktion Scannen via PC ausgezeichnet, erstens ist er um einiges schneller als mein alter F375(Scanner) und er scannt erst und fragt dann in welches Format er dies packen soll, so ist .tif . pdf etc. kein Problem.
Ein wirkliches rundum sorglos Paket und der Preis ist alle mal ok.

Hoffe ich konnte Euch die Entscheidung leichter machen..

Label

  • Hewlett-Packard

Erscheinungsdatum

  • 2009-01-09

Bindung

  • Personal Computers

Merkmal

  • Dieser preisgünstige HP MFP bietet Druck-, Kopier-, Scan- und Faxfunktionalität, Hi-Speed USB 2.0 Schnittstelle und schneller, sicherer Netzwerkbetrieb zum einfachen gemeinsamen Nutzen des Geräts.
  • Druckgeschwindigkeiten von bis zu zu 23 S./Min. und Druckqualität von 600 x 600 dpi, Faxgeschwindigkeit 33,6 Kbps (3 Sek./Seite), Faxspeicher von bis zu 300 Seiten
  • Lieferumfang: HP LaserJet M1522NF MFP, Netzkabel, Druckkassette schwarz, CD mit Gerätesoftware und Handbuch, Bedienfeldaufkleber,250-Blatt-Papierzuführung, ADF-Unterstützung und Telefonkabel
  • Mitgelieferte Software: HP Toolbox FX, HP Scansoftware und -treiber, HP Faxsoftware, Readiris PRO Texterkennungssoftware, Druckertreiber, Installations-/Deinstallationsprogramm, HP Director (Macintosh)
  • Garantie: 1 Jahr, Rückgabe an autorisierten Fachhändler, eingeschränkte Hardwaregarantie.

Modell

  • CB534A

EAN

  • 0883585238897

Beurteilung

  • Multifunktionscenter HP LaserJet M1522: [b]Modell M1522N MFP[/b] Ein netzwerkfähiges Multitalent mit Druck-, Kopier- und Scanfunktionen. Bewährte HP Qualität, Zuverlässigkeit und Bedienerfreundlichkeit. Optimal geeignet für den produktiven Einzelanwender und dank der integrierten Netzwerkkarte auch für Arbeitsteams, die ein leistungsstarkes und dennoch preiswertes Multifunktionsgerät suchen. . Bis zu 23 Seiten/Min. Druck-/Kopiergeschwindigkeit s/w . 1.200 dpi Ausgabequalität . PCL5, PCL6, PS3 Emulationen . bis zu 1.200 x 1.200 dpi Farb-Scanauflösung . Kopieren mit Zoom von 25 - 400 % . 250-Blatt Papier-, 10-Blatt Mehrzweckzuführung und automatischer Dokumenteneinzug für bis zu 50 Blatt . Scan-to-E-Mail/Datei-Funktion . Schnittstellen: Hi-Speed USB 2.0, 10/100 Base-T Ethernet Netzwerk . für Win, Mac und Linux . Gewicht: ca. 11,1 kg . Maße: B 496 x T 406 x H 402 mm [b]Modell M1522NF MFP[/b] wie Modell M1522NF MPF, jedoch zusätzlich mit Hochleistungs-Laserfax: . 33.600 bps Faxmodem . Faxen auch ohne PC . ca. 300 Seiten Faxspeicher (4 MB) . 12 Kurzwahlnummern

Zubehör

  • HP C6818A Professional Inkjet-Papier glänzend (beidseitig beschichtet) 180g/m2 A4 50 Blatt, weiß
  • HP 36A Schwarz Original LaserJet Tonerkartusche
  • HP Original Premium Hochglanz-Fotopapier 10 x 15 cm 100 Blatt
  • HP Laser-Transparentfolien monochrom (50 Blatt/A4/210 x 297 mm)
  • HP Professional Laser-Papier, beidseitig satiniert, A4 (210 x 297 mm), 120 g/m², 200 Blatt

Stichworte

  • Bürotechnik, Laser
EUR 609,19
(3)
Super Drucker, Weboberfläche altbacken
mgutt (25. Mai 2012)

Der Drucker ist super. Ich habe ihn vor ca. 2 Jahren gekauft. Duplexdruck, sowohl beim Druckauftrag als auch beim manuellen Kopieren. Heute musste ich den ersten Toner wechseln (daher kam ich auch darauf eine Rezension zu schreiben ;)).

Die Bedienung hat aber einige Zeit gedauert, bis man da drin war. Die Menüs sind wie so oft umfangreich mit Pfeiltasten zu bedienen und es gibt auf dem Drucker 99% Knöpfe, die man vermutlich nie benutzt.

Was nervig ist: Wenn man Email-Empfang einstellt (Drucker liest dann Emails automatisch aus und druckt sie bei Bedarf), dann wird jeder Sync im Protokoll gespeichert. Hat man die Berichterstellung aktiv, dann druckt der entsprechend häufig Journale. Solche Einträge machen natürlich nur Sinn, wenn Fehler da sind bzw. wenn überhaupt Emails ausgedruckt wurden. Und das zweite was mich genervt hat war die Sache mit dem Letter Format. Hat man ein PDF versehentlich als Letter an den Drucker gesendet, dann verweigert der strikt jeden Ausdruck. Man kann ihn nicht mal mit einem A4 Blatt betuppen. Und bis ich erst mal herausgefunden habe, wie man einen Druckauftrag löscht. Naja. Jetzt habe ich jedenfalls in den Einstellungen am PC direkt hinterlegt, dass er alles in A4 wandeln soll. Dann passiert das auch nicht mehr.

Der Support von Canon ist übrigens auch gut. Manchmal nervig, weil man Seriennummern / Rechnung raussuchen muss, aber das kann man noch verschmerzen.
Guter Drucker, aber kein Support in Österreich
Vienna (11. April 2012)

Ich habe diesen Drucker über Amazon.de gekauft. Die Lieferung nach Österreich war pünktlich und schnell.

Nach nur 2 Monaten hatte ich Striche auf jedem Ausdruck und kontaktierte den Canon Support in Österreich.
Dort hat man mir erklärt dass Canon Österreich dieses Business Produkt nicht supported, da es von Canon Deutschland verkauft wurde.
Angegebe Garantie Zeiten von 3 Jahren gelten nur in Deutschland. Nicht in Österreich!

Herzlichen Dank an Amazon, die sich in dieser unerfreulichen Situation bereit erklärt haben den Drucker zurück zu nehmen.

Eine Rüge an Canon, die nicht in der Lage sind Garantieanprüche international zu erfüllen.
Multifunktionsgerät
Jens L*** (17. Juli 2010)

mit super Qulität und fantastischem Preis-Leistungsverhältnis bei den Verbrauchsartikeln.
Habe bereits ein ähnliches Gerät allerdings ohne Faxfuktion im gewerblichen Einsatz und habe mir am 17.06.10 dieses Gerät für unsere Filiale gekauft. Alles super, besonders interessant finde ich die wirklich niedrigen Kosten der Verbrauchsartikel (Toner). Absolut empfehlenswert!!!

Label

  • Canon

Bindung

  • Personal Computers

Merkmal

  • Auflösung: 600 x 600 dpi
  • Druckgeschwindigkeit: bis zu 20 A4-Seiten/Minute
  • Schnittstelle: USB 2.0 Standard, Ethernet
  • Einfache Netzwerkeinrichtung
  • Unterstützte Betriebssysteme: Windows 2000/XP/2003 Server/2008 Server, Vista

Modell

  • 2587B001AA

EAN

  • 4960999571362

Beurteilung

  • Canon IR1024IF, iR-1024iF - drucken/Kopieren/Faxen mit 24 Seiten/Minute

Stichworte

  • Laser
(0)
---

Label

  • Hewlett Packard

Marke

  • Hewlett-Packard

Bindung

  • Personal Computers

Merkmal

  • Vereinfachen Sie die Verwaltung der Druckaufträge mit dem intuitiven grafikfähigen zweizeiligen Display und der HP Smart Drucktechnologie
  • Echte Auflösung von 1200 x 1200 dpi und HP Smart Drucktechnologie für gestochen scharfe Details bei voller Druckleistung
  • Schneller 400 MHz Prozessor und auf bis zu 320 MB erweiterbarer Speicher
  • Maximale Produktivität in Verbindung mit wenigen Benutzereingriffen durch automatisch beidseitigen Druck und eine Kapazität der Papierzuführung von 850 Blatt
  • Hinzufügen von Lösungen von Fremdanbietern, wie z.B. Secure Printing, zusätzliche Schriften und Barcodedruck, über 2 CompactFlash™ Steckplätze

Modell

  • Q5962A#401

EAN

  • 0829160290560

Beurteilung

  • <table style='width: 100%; border: 1px #FF6600 solid;'><tbody><tr><td style='width: 70px; text-align: right; vertical-align: bottom;' rowspan='2'></td><td style='width: 100%;'><b>Zustand: A-WARE / Gebrauchtware.</b>
    Sehr guter Zustand, sehr gute Ausdrucke. Das Gerät ist gereinigt und funktioniert einwandfrei. Die Artikel weisen keine oder eher geringfügige optische Mängel (leichte Gebrauchsspuren) auf, die keinen Einfluss auf die Funktionsfähigkeit des Gerätes haben.</td></tr><tr><td style='width: 100%; text-align: right; font-weight: bold;'> </td></tr></tbody></table><p style='text-align: justify;'>Nutzen Sie die Vorteile dieses monochromen Laserdruckers, der eine Ausgabe in hoher Qualität und viele flexible Funktionen bietet. Der Drucker ermöglicht Druckgeschwindigkeiten von bis zu 33 S./Min., wobei die Ausgabe der ersten Seite bereits nach weniger als 10 Sekunden erfolgt. Darüber hinaus ermöglicht dieser Laserjet über ein bedienerfreundliches Design und erhöht die Produktivität dank der Tools für die Netzwerkverwaltung<ul><li><b>Wichtige Details</b>
    - Technologie: Laserdrucker
    - Seiten/min. (S/W): 33
    - Auflösung: 1200 x 1200 dpi
    - Speicher: 64 MB
    - Format: A4
    - Gedruckte Seiten: 82.705
    - Toner Schwarz: 47 %</li>
    <li><b>Weitere Details</b>
    - Papierzufur: 100 + 250 + 500-Blatt-Papierzuführung
    - Druckvolumen: Bis zu 100.000 Seiten pro Monat
    - Anschlüsse: Hi-Speed USB 2.0, Parallel IEEE-1284, HP Jetdirect Printserver
    - Maße: 425 x 400 x 400 mm
    - Gewicht: 22 kg</li></ul><table style='width: 100%; border: 1px #FF6600 solid;' cellpadding='0' cellspacing='0'><tbody><tr><td width='35'></td><td style='text-align: left; border-bottom: thin gray dotted;'><b>Ohne Handbuch, Treiber, Software und sonstigem Zubehör.</b>
    Handbuch und Treiber stehen beim Hersteller zum Download bereit.</td></tr><tr><td width='35'></td><td </table>

Zubehör

  • HP Wireless Printing Upgrade Kit
  • Hama USB2.0-Kabel (USB-A <-> USB-B); transparent; 1,8m
  • Hama USB 2.0 Kabel 1,8m (Typ A - Typ B Stecker)
  • HP 11X Schwarz Original LaserJet Tonerkartusche mit hoher Reichweite
  • HP 11A Schwarz Original LaserJet Tonerkartusche

Stichworte

  • Laserdrucker
EUR 49,99
(0)
---

Label

  • Lexmark

Bindung

  • Bürobedarf & Schreibwaren

Merkmal

  • C53034X

Plattform

  • Windows

Farbe

  • schwarz cyan magenta yellow

EAN

  • 0734646258579

Beurteilung

  • Artikel: D-535161000<BR>Kategorie: Hardware-Drucker<BR>Hersteller: Lexmark<BR>Part Nr.: C53034X<BR>EAN: 0734646258579<BR>

Stichworte

  • Taschen- & Gehäuse-Zubehör, Tintenstrahl- & Laserdrucker-Zubehör
(13)
Finger weg!
Thorsten H*** (4. Dezember 2011)

Einige andere Rezensionen sagen es schon: dieses Gerät ist an sich recht leistungsfähig. Allerdings (und das ist ein sehr großes Allerdings mit Ausrufezeichen!) ist das Gerät im Unterhalt wahnwitzig teuer -- obwohl man eine separate S/W-Patrone einsetzt, zieht der Drucker bei jedem Schwarz-Weiss-Ausdruck IMMER auch Farbe aus den anderen Patronen. Das fatale Ergebnis: Ich habe fast gar nicht farbig gedruckt und musste doch nach ziemlich kurzer Zeit ALLE Patronen austauschen -- was den Neupreis des Gerätes locker übersteigt. Ich habe dann ziemlich schnell entschieden, dass ich offensichtlich eine falsche (Kauf-)Entscheidung getroffen habe und den Drucker auf den Sondermüll transportiert -- nach rund einem Jahr. Sparen Sie sich (und der Umwelt) diese Erfahrung -- HP subventioniert hier ganz offensichtlich das Gerät zugunsten der Patronen und setzt dabei auf meines Erachtens mindestens dubiose Methoden, was die Forcierung des Patronenverbrauchs angeht. Ein klares Urteil -- Finger weg!
für den normalen Gebrauch sehr zu empfehlen!
R. Q*** (4. Oktober 2011)

Ich suchte einen nicht zu teuren Farblaserdrucker für den Privatgebrauch, lauffähig unter Mac OS X. Entscheidend für die Wahl waren auch die günstigen Tonerkosten (ca. 75,-- € je Farbe). Daher fiel meine Wahl auf diesen Drucker. Leider - und das Problem habe ich noch nicht gelöst - läuft das Gerät aber derzeit nicht unter der aktuellen Mac OS X "Lion"-Version 10.7. Daher kann ich derzeit nur schwarz-weiß drucken. Ich hätte mich vorher besser erkunden sollen. Na ja, ich bin zuversichtlich, dass über kurz oder über lang ein passender Treiber rauskommen wird.
Nach 7700 Seiten Kallibrierungsproblem
okopp (4. September 2010)

Habe den Drucker nun 3 Jahre. Nach 7700 Seiten (Zählung durch Drucker) gibt es das bekannte Farbkalibrierungsproblem: Die einzelnen Farben sind ca. 1mm versetzt. Der Tipp mit dem Resetknopf hat nicht geholfen. -- Vorsicht also beim Kauf eines Gebrauchten!

Sonst war ich mit dem Produkt zufrieden. Die Druckqualität genügte meinen Ansprüchen voll und ganz. Schriftbild stets Laserscharf. Graphiken Laser-üblich nüchtern.
ein anfänglich gutes Produkt mit einen bösen Erwachen
Aanastasius G*** (23. Oktober 2009)

Ich besitze und betreibe den HP Color LaserJet 2600n seit ca. 2 Jahren und war bis vor einigen Wochen damit ganz zufrieden. Doch dann begann plötzlich die Magenta-Kasette den Betrieb einzustellen, worauf ich sie gegen eine neue Originalcardridge tauschte, mit dem Resultat, dass sich nichts änderte. So fehlt eben seither der Rotanteil am Farbspektrum und die Farbausdrucke sind unbrauchbar. Auf Anfrage wurde mir vom HP-Kundendienst in Österreich mitgeteilt, dass eine aufwändige Reparatur antstünde. Da kann ich gleich einen neuen Drucker kaufen. Allerdings werde ich überlegen ob es wieder ein HP sein wird - ich glaube eher nicht, zuumal es sich im gegenständlichen Fall sicherlich um einen verborgenen Mangel handelt und dieses Manko bereits von eigen anderen Leidensgenpossen aufgezeigt wurde. Zwar gibt es Nachfolgemodelle aber dazu fehlt mir nunmehr das Vertrauen in HP bzw. in den Kundendienst dieses Herstellers.
Toner leer wenn der Hersteller es sagt
Dominik D*** (6. Oktober 2009)

Grundsätzlich funktioniert der Drucker hervorragend - seit 2 Jahren im mittelmäßigen Büro-Gebrauch (ca 3000 Seiten / Jahr).

Allerdings möchte ich hier auf eine gewisse Kundenverarsche aufmerksam machen. Die Schwazen Toner-Kartuschen sind für eine "Durchschnittliche Ergiebigkeit von ca. 2.500 Seiten bei 5% Deckungsgrad" und die Farbigen für "etwa 2.000" Seiten angegeben. Das Problem ist, die Kartuschen reichen nicht "etwa" oder "durchschnittlich" für diese Seitenanzahl, sondern für EXAKT 2500 Seiten. Danach ist der Counter bei null und egal, ob noch Resttoner vorhanden ist oder nicht, man muss sie austauschen.

Beim schwarz ist das noch akzeptabel (wenn auch nicht schön), aber bei den Farb-Kartuschen sehr ärgerlich, da ALLE Farb-Kartuschen als leer angezeigt werden, wenn man beispielsweise 2000 Seiten ausgedruckt hat, die komplett schwarz sind und nur irgendwo einen blauen Link im Text enthalten. Es wird also weder entschieden, welche Farbe tatsächlich benötigt wird, noch wie viel von der Farbe. Wenn irgendwo Farbe auf der Seite ist, dann ist es eine farbige Seite, und damit wird der Seiten-Zähler um 1 reduziert.

Das Ergebnis: Vor jedem Ausdruck im Treiber einstellen, dass bitte in schwarz/weiß gedruckt werden soll. Sonst wird das schnell ein sehr teures Vergnügen. Ein blauer Link auf der Seite vervierfacht damit die Kosten eines Ausdrucks.

Rechenbeispiel:
* Schwarz-Kartusche = ~69 Euro = 2500 Seiten = 2,8 Cent Toner-Kosten pro Seite
* Schwarz-Kartusche + 3 Farb-Kartuschen = ~69 Euro = 2000 Seiten (+ 500 Seiten "nur-schwarz") = 13,8 Cent Toner-Kosten pro Seite
Schrott!
Ralf S*** (12. März 2009)

Ich kann nur vor diesem Drucker warnen. Nach nur 810 Farbseiten druckt der Drucker kein Magenta mehr. Der Laserscanner muss laut HP Support kostenpflichtig getauscht werden, was einem Totalschaden gleichkommt. Das ist ein Produktionsdesignfehler der auf die Kunden abgewälzt wird, wie aus diversen Berichten im Internet zu lesen ist.
Toner defekt
tolip (20. Dezember 2008)

Ich benutzte den Drucker seit ca. 2 Jahren im Hausgebrauch. Die schwarze Kartusche hatte ich bereits ausgetauscht. Eine der farbigen Toner-Kasetten ist nun defekt und verursacht einen ca. 5mm breiten Längsstreifen auf dem Papier.
Da der Ersatz aller Toner-Kartuschen den Neupreis des Geräts übersteigt, werde ich mich wohl nach einem neuen Drucker umsehen müssen.
Nach ca. 1 Jahr und 3 Monaten Toner defekt
Torsten L*** (30. Juni 2008)

Ich habe mir vor ca 1 Jahr und 3 Monaten den HP Color Laserjet 2600n gekauft. Leider zieht jetzt der rote (Orginal mitgelieferte) Toner einen Strich über den Ausdruck. Der Toner hat noch 81% Inhalt und ca 400 Seiten gedruckt und 1800 Seiten sind noch übrig.
Aussage von HP: Keine Garantie mehr (HP hat nur 1 Jahr :-( )
HP einmal und nie wieder. Auch in der Garantie ist es bei HP nicht einfach. Hp tauscht nur über den Händler um bei einem Defekt!!!
Das mit dem Service geht besser. Viel besser!!!
HP - da weiß man was man hat!
Bley, R*** (10. Mai 2008)

Die Leistung dieses Geräts übersteigt den Kaufpreis.

Dieser Drucker liefert saubere Ausdrucke in sehr schönen Farben und gestochen scharfer Schrift. Schaut man seeeehr genau hin, ist ein gaaaanz leichtes Streifenmuster erkennbar (Voraussetzung: Sehr gutes Auge) - dieses ist wie schon gesagt so gering, dass man es getrost vernachlässigen kann. Jegliche weitere Kritik würde an Erbsenzählerei grenzen.

Fazit: Ein Spitzengerät, dass ich getrost jedem empfehlen kann!
Erster Eindruck: Geniales Teil
Lionel H*** (19. März 2008)

Also muss wirklich sagen, super Teil!

Vor ca 1,5h eingetroffen. Ausgepackt, aufgestellt, installiert (über Netzwerk), wurde sofort ohne Probleme erkannt, funktioniert einwandfrei!
Gute Software, solide Verarbeitung, super Ausdruck! Was will man mehr?

Habe zuerst mit dem Samsung CLP300N geliebäugelt, allerdings aufgrund der Schwäche bei Text und Tabellen den HP bestellt! Zum Glück!?!

Label

  • Hewlett Packard

Marke

  • Hewlett-Packard

Bindung

  • Personal Computers

Merkmal

  • Kostengünstiger und schneller Farblaserdrucker
  • Übersichtliches LCD-Display und vier austauschbare Farbkassetten
  • schnelle Ausgabe der ersten Seite innerhalb von 20 Sekunden und Druckgeschwindigkeiten von bis zu 8 S./Min. in Farbe und Schwarzweiß
  • Netzwerkfähig durch integrierten Printserver (10/100Base-TX Ethernet/Fast Ethernet, RJ-45)
  • Lieferumfang: HP Color LaserJet 2600N, Netzkabel, HP Druckkassetten (schwarz, cyan, magenta und gelb), CD (beinhaltet Benutzerhandbuch und Druckertreiber), Kurzanleitung, Ausgabefachverlängerung, Abdeckung für die Papierzuführung

Modell

  • Q6455A

EAN

  • 8291608092364

UPC

  • 829160809243

Beurteilung

  • Technische DatenRAM / Installierte AnzahlMB16Technische DatenRAM / Max. unterstützte GrößeMB16Technische DatenDrucker / TypArbeitsgruppendruckerTechnische DatenDrucker / TechnologieLaserTechnische DatenDrucker / Max. H-Auflösung S/Wdpi600Technische DatenDrucker / Max. V-Auflösung S/Wdpi600Technische DatenDrucker / Max. horizontale Auflösung (Farbe)dpi600Technische DatenDrucker / Max. vertikale Auflösung (Farbe)dpi600Technische DatenDrucker / Empfohlene monatliche Kapazität (Druckerklasse)20.000-49.999 SeitenTechnische DatenDrucker / MedientypTransparentfolienTechnische DatenDrucker / AnschlusstechnikVerkabeltTechnische DatenScanner / TypKeine(r)Technische DatenModem / TypKeine(r)Technische DatenNetzwerk / TypDruckserverTechnische DatenAbmessungen und Gewicht / Breitecm40.7Technische DatenAbmessungen und Gewicht / Tiefecm45.3Technische DatenAbmessungen und Gewicht / Höhecm37Technische DatenAbmessungen und Gewicht / Gewichtkg18.4Technische DatenDrucker / Max. Mediengröße (Standard)Legal (216 x 356 mm)TechnischeDatenDrucker / AusgabetypFarbTechnische DatenSystemanforderungen / Erforderliches BetriebssystemMicrosoft Windows Server 2003Technische DatenDrucker / Max. Druckgeschwindigkeit (Seiten/Min.)Seiten/Min.8Technische DatenDrucker / Gesamte MedienkapazitätBlätter250Technische DatenKopf / ProduktlinieHP Color LaserJetTechnische DatenKopf / Modell2600nTechnische DatenKopf / KompatibilitätPCTechnische DatenKopf / LänderkitsEuropaTechnische DatenKopf / HerstellerHewlett-PackardTechnische DatenKopf / Paketierte Menge1Technische DatenDrucker / Max. Druckgeschwindigkeit Farbdruck (Seiten/Min.)Seiten/Min.8Technische DatenDrucker / SchnittstelleUSB

Zubehör

  • HP Laser-Transparentfolien Farbe und Monochrom (50 Blatt/A4/210 x 297 mm)
  • HP Foto-Laserpapier glänzend (100 Blatt/10x15cm)
  • HP 124A Magenta Original LaserJet Tonerkartusche
  • HP Q6550A Professional Laser-Fotopapier matt (beidseitig beschichtet) 200g/m2 A4 100 Blatt, weiß
  • HP Q2553A Glossy Paper Laser 130g/m2 A3 250 Blatt Pack

Stichworte

  • Laserdrucker
(0)
---

Label

  • OKI Systems (Deutschland) GmbH

Marke

  • Oki

Erscheinungsdatum

  • 2009-01-09

Bindung

  • Personal Computers

Merkmal

  • Laser, Legal, A4, 1200 dpi x 1200 dpi, bis zu 24 Seiten/Min., Kapazität: 400 Blätter, parallel, seriell, USB

Modell

  • 09004082

EAN

  • 5031713925934

Beurteilung

  • OKI B6200

Zubehör

  • Hama USB2.0-Kabel (USB-A <-> USB-B); transparent; 1,8m
  • Hama USB 2.0 Kabel 1,8m (Typ A - Typ B Stecker)
  • Hama USB-2.0 Anschlusskabel A-Stecker - B-Stecker, 3 m

Stichworte

  • Laserdrucker
(23)
Eine Katastrophe!
olex (9. Januar 2012)

Der Drucker funktioniert mit Windows 7 nur sporadisch. Regelmäßigkeiten konnte ich dabei nicht feststellen. Mal druckt er gar nicht. Mal bleibt er mitten auf der Seite stehen. Manchmal druckt er eine Stunde später weiter. Oder auch nicht. Am Rechner liegt es mit Sicherheit nicht - wir haben mehrere davon. So ein schlechtes Gerät hatte ich noch nie besessen. Einfach nur Schrott.
Da war sogar Lexmark zuversichtlicher
Heijigirl (10. Dezember 2011)

Mein erster Drucker war damals ein Lexmark und ich habe immer über ihn geschimpft, weil die Patronen so schnell leer gingen und die Qualität nicht so das Wahre war.
Doch wenigstens hat er zuverlässig gedruckt, ganz im Gegensatz zu diesem.

Ich habe diesen HP-Drucker bestimmt schon ein Jahr (wenn nicht, sogar noch länger) und ärgere mich fast jedes Mal, wenn ich was drucken will (und das ist Gott sei Dank selten). Anfangs dachte ich, dass es daran liegt, weil ich ihn zu wenig benutze und er dann sozusagen "eingetrocknet" ist.
Doch auch bei mehrmaligen Gebrauch kamen leider genau die selben Macken zum Vorschein:
Entweder hört er mitten im Druck auf, im Pause-Modus oder findet keine Kommunikation mit dem PC. Heute hat er sich eine neue Macke ausgedacht: Angeblich nicht genug Papier im Drucker. Ich habe sogar versucht nachzuhelfen, aber er hats einfach nicht genommen. Auch nur ein Blatt oder ein dicker Stapel hat ihn nicht interessiert.

Auch wenn der Drucker recht billig war, erwarte ich von einem Markendrucker, dass er nicht einfach druckt, wann er Lust hat (und das ist selten). Dann lieber kein Produkt herstellen, als den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen, um einen Drucker zu verkaufen, der nicht tut, was er soll.
Die Druckqualität ist dazu auch nur mittelmäßig und wenn man schnell bzw. sparsam druckt, verwischt die Schrift sogar oder ist an vielen Stellen wie ausgebleicht.
Nebenbei sei auch gesagt, dass die Druckerinstallierung recht lange dauert und man mit HP-Werbung vollgemüllt wird. Die Druckerpatronen halten leier auch nicht lange.

Das einzig Positive, wofür ich einen Stern vergebe, ist, dass er schnell drucken kann (wenn er mal zu Ende oder überhaupt druckt).

Doch ich bereue, dass ich nicht gleich bei den ersten Macken den Drucker wieder eingepackt und zurückgeschickt habe (das kommt davon, wenn man denkt, dass sich das mit der Zeit noch gibt *kopfschüttel*).
Sobald ich mir einen neuen Drucker leisten kann, wird dieser Drucker verschrottet.
Auf jeden Fall Finger weg!
Das Allerletzte !
Hans M*** (30. August 2011)

Tut mir leid,aber ich kann über diesen Drucker nichts anderes schreiben,als das er der letzte Dreck ist und ich darüber rätsele,wie man so etwas mangelhaftes,unausgereiftes auf die Kundschaft loslassen kann.Scheinbar besteht bei HP die Hoffnung,das niemand einen Drucker dieser Preisklasse reklamiert sondern gleich einen neuen kauft,am besten nochmal von HP.Die Hoffnung könnte berechtigt sein - der Canon,den ich vorher hatte war noch beschissener und brauchte dreimal soviel Patronen.
Mein Hauptproblem bei diesem Ding ist,das es nur dann reagiert und druckt,wenn es Lust dazu hat und das ist an den seltensten Tagen der Fall.Gerade jetzt muss ich dringend eine einzige Seite eines Word Dokuments audrucken,kann die Krücke aber nicht in Gang setzen.Ab und zu fährt der Schlitten mit den Patronen hin und her aber das war's dann.Mittlerweile steht der Druckauftrag 4x an,löschen kann ich ihn aufgrund von Kommunikationsproblemen auch nicht mehr.Der Drecksdrucker legt mir noch dazu den kompletten Rechner lahm,alles läuft nur noch in Zeitlupe.Helfen tut in diesem Fall nur ein Neustart des Rechners,sehr witzig,wenn man eh keine Zeit hat und mehrere Fenster geöffnet.Eine gescheite Bedienungsanleitung liegt gar nicht erst bei,so bleibt auch ein Rätsel,warum bei Druck auf den Off Button dieser blinkt wie verrückt aber der Drucker den Ausschaltbefehl verweigert.Ich kann jedem nur davon abraten,sich dieses Ding anzuschaffen !
Nicht zu empfehlen
Der_Wiltinger (2. Januar 2011)

Zugegebenermaßen benutze ich den Drucker nur selten (ca. 2 Seiten im Monat) nichtsdestotrotz oder gerade deswegen erwarte ich, dass der Drucker länger als 7 Monate hält. Mein Drucker hat extreme Probleme beim Papiereinzug und man muss ihm das erste Blatt Papier praktisch auf dem Silberteller präsentieren (oder gefühlvoll das Blatt nachschieben, dabei darf man nicht zu stark aber auch nicht zu locker drücken). Außerdem kommt bei jedem Ausdruck ein Pop-up, das einem erklärt, dass man nur mit HP-Patronen drucken darf oder soll oder muss.
Mein letzter Canon (S450) hat 9 (NEUN) Jahre gehalten und ich werde wieder zu Canon zurückkehren.
Schlechter Drucker
MJ (31. Dezember 2010)

Der Drucker ist sein Geld nicht wert. Ich war früher von der Marke HP überzeugt. Heute nicht mehr. Ich habe den Drucker nun seit einem dreiviertel Jahr und hatte nur probleme beim drucken. Der Drucker gehört nicht an einem Computerarbeitsplatz sondern auf den Müll. Einfach ein schlechtes Produkt.
Guter Drucker für wenig Geld
Michi (1. Dezember 2010)

Der Titel sagt eigentlich schon alles.
Gutes Druckbild für normale Sachen (Fotodruck oder ähnlichen Schnickschnack habe ich nicht getestet);
Geschwindigkeit und Geräuschpegel sind absolut i.O.;
recht schickes Design;
angenehm klein.

Nachteil (hat aber jeder HP Drucker): Wahnsinnig große Installation - Druckertreiber sind < 1 MB - Warum muss ich 200 MB installieren?
+ (da find ich noch den Abschaltknopf in der Software) nach jeder gedruckten Seite will der Hersteller mir neue Patronen verkaufen und mich in den Webshop schicken.
einfach nur Schrott
art-raetzke (28. Oktober 2010)

Der schlechteste Drucker den ich je hatte. Druckqualität ok, wenn er denn mal gewillt ist zu drucken. Drucker reagiert nicht auf Druckbefehl, ich muss dann komplettes System runterfahren und wieder neu starten. Dieser Drucker nervt einfach nur noch. Nach 1 und 1/2 Woche nicht benutzen trocknet schon die schwarze Tintenpatrone ein. Zur Zeit druckt dieser tolle Drucker überhaupt nicht. Nervige Software, will sich ständig ins Web. nerv ... nerv ... nerv. Ich bin sehr endtäuscht von HP, habe etwas besseres erwartet. Der letzt Schrott :-(
einmal HP ... immer HP ... hmmm
Björn (7. Oktober 2010)

Ich habe einmal keinen HP Drucker gekauft, bin auf die Schnauze gefallen und reumütig zurückgekehrt. Seit dem nur HP Drucker. Von diesem bin ich das erste mal ein kleines bischen enttäuscht worden. Nicht weil er schlecht drucken würde oder zu teuer wäre. Schlicht und ergreifend die Treibersoftware ist ein Hohn. Fast 150MB groß ist das Paket der neusten Treiber aus dem Internet. Und dann funktioniert die integration in Windows 7 X64 nicht vernünftig. Ich habe den Treiber zigmal neu installiert deinstalliert, einen älteren ausprobiert usw. Immer hängte sich der Drucker incl. REchner auf wenn ich probierte ein Foto zu drucken oder bei normalen Dokumenten mehr als 2 Seiten.

Mittlerweile habe ich das Problem im Griff. Wie ich es allerdings gelöst habe, hab ich vergessen, denn es war zufall. Ob ich das bei einer eventuellen Neuinstallation nochmal hinbekomme, weiß ich nicht. Deswegen nur 3 Sterne, denn der Drucker funktioniert an sich einwandfrei. Er druckt schnell und sauber. Ich kann mich über die Hardware, wie immer, nicht beschweren.

Hoffe geholfen zu haben.
Mangelhaft
Mayflower (25. August 2010)

Der schlechteste Drucker den ich je hatte. Kein Plug & Play. Installation mit Ausschnüffel- und Werbefallen sowie überflüssigem Krimskrams die man mitinstalliert. Bedienungsanleitung nur auf CD. Drucker hängt sich ständig auf, PDF drucken ist nahezu unmöglich. Spooler blockiert den Computer. Einschaltknopf reagiert schlecht und ist jetzt plattgedrückt. Superlaute Klapperkiste. Patronen nur teuer im original zu haben. wenn überhaupt gedruckt wird, dann sehr langsam.
Naja,
Claus (6. August 2010)

die Lieferung war schnell die Verpackung genial, doch leider funktioniert der Drucker nicht immer. Er hört mitten beim drucken auf und was seit einiger Zeit passiert, dass er gar nicht druckt. Ebenso, wenn ich auf einer DIN A4 Blatt beidseitig drucken möchte dann geht ebenso nichts, sowie der druck ungerade Seiten und dann gerade Seiten (Buch druck). Habe den Drucker mehrfach installiert und deinstalliert, sogar den Treiber draufgeladen, obwohl man ihn laut Anweisung, das dabei lag, nicht unbedingt sein muss. Ich habe Windows XP. Eigentlich schade, denn ich bin von HP was anderes, besseres, gewohnt.
Aber wenn er funktioniert dann sind die ausdrucke schnell fertig und in guter Qualität. Eben ein HP Drucker wie ich es gewohnt bin.

Label

  • Hewlett Packard

Marke

  • Hewlett-Packard

Bindung

  • Personal Computers

Merkmal

  • Benutzerfreundlicher Tintenstrahldrucker mit dem Sie neben Ihren Dokumenten auch Ihre Fotos randlos bis zum Panorama-Format drucken können.
  • Druckgeschwindigkeiten von bis zu 28 S./Min. in s/w, 21 S./Min. in Farbe; Druckqualität bis zu 4.800dpi
  • mitgelieferte Software: HP Smart Web Printing
  • Lieferumfang: HP Deskjet D2660, Stromkabel, HP 300 Druckpatrone Schwarz, HP 300 Druckpatrone Dreifarbig, Software CD, Installationsanleitung
  • Garantie: 1 Jahr Herstellergarantie

Modell

  • CH366B#BEK

EAN

  • 0884420489504

Beurteilung

  • Deskjet D2660 - Drucker - Farb

Zubehör

  • HP C6818A Professional Inkjet-Papier glänzend (beidseitig beschichtet) 180g/m2 A4 50 Blatt, weiß
  • HP Premium Plus Fotopapier, seidenmatt, 100 x 150 mm, 280 g/m², 25 Blatt
  • HP 300XL schwarz Original Tintenpatrone mit hoher Reichweite
  • HP Q5456A Advanced Glossy Fotopapier 250g/m2 A4 25 Blatt, weiß
  • HP 300 2er-Pack schwarz/cyan/magenta/gelb Original Tintenpatronen

Stichworte

  • Drucker, Tintenstrahldrucker
Seiten: 10
1 - 2 - <3> - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10
weitere interessante Shops:
Disclaimer / Impressum: ->