Produkte
EUR 548,90
(0)
---

Label

  • Lexmark

Bindung

  • Bürobedarf & Schreibwaren

Merkmal

  • Laser
  • Kartusche
  • Original-Kartusche

Plattform

  • Plattformunabhängig

Farbe

  • cyan, magenta, gelb

Modell

  • C930X73G

EAN

  • 0400218626007

UPC

  • 734646299862

Beurteilung

  • Artikel: D-662637000<BR>Kategorie: Verbrauchsmaterial-Toner<BR>Hersteller: Lexmark<BR>Part Nr.: C930X73G<BR>EAN: 0734646299862<BR>

Stichworte

  • Taschen- & Gehäuse-Zubehör, Tintenstrahl- & Laserdrucker-Zubehör
EUR 389,90
(0)
---

Label

  • Brother

Bindung

  • Bürobedarf & Schreibwaren

Merkmal

  • PT-9600

Modell

  • PT9600U1

EAN

  • 4977766605847

MPN

  • PT9600G1

Beurteilung

  • Artikel: Brother P-Touch 9600 LabelSystem, 27340<BR>Kategorie: LabelWriter<BR>Hersteller: Brother<BR>Part Nr.: 27340<BR>EAN: 4977766605847<BR>Art.Nr: E-PT9600G1

Stichworte

  • Etikettiermaschinen
(55)
Wehe man braucht den Service.........
Schührer G*** (12. Dezember 2011)

Unser Drucker steht im Büro und hat eigentlich 2 1/2 Jahre seinen Dienst (mit zugegeben hohen Verbrauchskosten) zuverlässig getan.

Dann begann er zu quietschen und das Papier zu fressen.
Na eigentlich kein Problem, denn HP ist ja ein großes Unternehmen mit einem bestimmt guten Service.

Weit gefehlt, das Drama nahm hier seinen Lauf !!!

Die Hotline des Kundenservice ist kostenpflichtig (14 Cent/Minute) und man hat ca. 2 Minuten keine Möglichkeit etwas zu schildern, denn man hört nur Ansagen.
Ärgerlich !!!

Dann bekommt man eine bestimmt gut russisch, aber sehr schlecht deutsch sprechende Dame ans Telefon, die in einer langwierigen Prozedur Gerätenummern und Adressen abfragt.

Auch wenn es definitiv ein Hardwareproblem ist (er hat ständig Papierstau) wird trotzdem darauf bestanden, dass ein Softwarereset durchgeführt wird, mit anschließendem neu einrichten.
Sie merken schon, der Anruf wird länger dauern und die Hotlinekosten steigen stetig.

Dann wird auf russischer Seite die Sache für erledigt erklärt, man bekommt eine Servicenummer und wird mit der Bemerkung verabschiedet, dass man sich nochmal melden solle wenn es jetzt nicht klappt.

Natürlich hat das Softwarereset nicht dazu geführt, dass die Walzen plötzlich nicht mehr quietschen und das Papier stecken bleibt.
Also ein erneuter Anruf.
Wieder 2 Minuten lang Ansagen anhören.

Wieder eine Dame mit osteuropäischem Sprachschatz und wieder ein Softwarereset.
Alles dazwischenbemerken, dass es sich um ein Hardwareproblem handelt blieb erfolglos.
Erst nachdem mir der Geduldsfaden riß und ich bemerkte nie wieder ein Produkt von HP zu kaufen hielt die Dame Rücksprache mit Ihrem/Ihrer Vorgesetzten.
"Wirrrr dauschän aus, Dächnigääääär gommt Mondag zwischän 8 und 12 Urrr"
Mein Puls war auf 180.

OK......
Montag alle Termine verschoben und schon mal Kaffee gekocht.
Halb eins, der Techniker war noch nicht da.
Halb zwei, ich rufe der Hotline an und will fragen wo der Techniker bleibt, eigentlich sollte ich schon auf einer Baustelle sein.
2 Minuten Ansagen, russische Dame am Telefon die angibt nicht zusändig zu sein.
Sie rufe aber trotzdem dem Techniker an.... er wird sich melden.
Eine Technikerin meldet sich prompt 45 Minuten später..... sie wäre gerade in einer ganz anderen Ecke der Republik.
Sie hat auf ihrem Zettel stehen bis 17 Uhr und wisse nichts von einem Termin bis 12 Uhr und wenn es heute nicht klappt, dann geht gar nichts mehr !
Aha..... Ich fühl mich von HP verschaukelt und übe mich in Geduld, der Blutdruck steigt.

1. Austauschgerät ist endlich angekommen und hat genau 2 Tage funktioniert. Dann bekam es erst einen rosa, dann einen blauen Bildschirm, nichts ging mehr, kein Drucken mehr möglich.
Also wieder der Hotline angerufen, 2 Minuten gewartet, russische Dame am Telefon, alles nochmal aufgenommen, alles nochmal abgeglichen, alles nochmal erzählt, weiterverbunden zu einer anderen russischen Dame, alles nochmal aufgenommen, alles nochmal abgefragt, alles nochmal erzählt...... ich war dann schon ca. 30 Minuten in der kostenpflichtigen Hotline.
Wieder Softwarereset, wieder geht nichts, wieder ein Austauschtermin mit Dächnigär.

2 Austauschgerät ist gekommen und nach 4 Tagen ist der Faxspeicher immer voll, kein Versenden und kein Empfangen mehr möglich.
Also erneut ran an die Hotline.
Da ich ja jetzt weiß wie das dort funktioniert, graut es mir vor dem Anruf. Also Beruhigungstropfen auf den Tisch gestellt und ran ans Telefon.
Man wird mit immer den selben Nachfragen und mit weiterverbinden künstlich in der Warteschlange gehalten, die zweite Dame konnte ich fast gar nicht verstehen, es klang als würde sie gerade ihre Fußnägel lackieren und weit weg vom Mikrofon sitzen.
Erst als ich dann wirklich ungehalten wurde, rutschte sie heran und war dann wieder deutlicher zu hören.
Nachdem diese Dame dann auch wieder langwierig den Vorgesetzten gefragt hat meinte sie die Faxkarte sei beschädigt, ein Techniker würde das Gerät austauschen.
Puls 200....

3. Austauschgerät ist gekommen, wir haben uns gefreut, denn unsere Kunden konnten uns 2 Tage nichts faxen.
Schon beim anschließen des Gerätes war ein hochfrequentes Pfeiffen zu hören.
Der Techniker meinte aber, er habe eh Probleme mit den Ohren und er würde das sowiso nicht hören.
Beim Funktionstest stellte sich heraus, das ein scannen nicht möglich war, das Gerät verweigerte den Dienst.
Dessen unbenommen legte der Techniker einen Lieferschein zum unterschreiben vor, es war Freitag und er musste noch 130 km zurückfahren.
Ich hatte Mitleid mit Ihm und unteschrieb unter dem Vorbehalt der aufgeführten Mängel am Austauschgerät, wenigstens funktionierte das Fax.

Wie es weitergeht weiß ich noch nicht, es war aber bestimmt nicht das letzte Austauschgerät, denn hinter mir pfeifft es und ich werde so langsam kribbelig ........
Die Tropfen sind leer, mein Puls steigt und ich habe eigentlich gar keine Lust wieder eine halbe Stunde mit der Hotline zu sprechen, es graut mir davor !

Fazit:
Definitiv kein Gerät mehr von HP !
Einen so lumpigen Service habe ich noch nie erlebt und habe dafür auch keinerlei Verständnis.
Ich habe zwei Geräte von HP (beim Tintenstrahler hat der Einzug noch nie geklappt, siehe die Anderen Rezenssionen) und mit beiden Geräten habe ich echte Probleme.
Es ist schade, wenn ein so bekanntes Unternehmen so schlechte Produkte und einen so miserablen Service bietet.
Leider bin ich zu arm, um die Produkte weiter für HP zu testen, ich werden von HP bestimmt nichts mehr kaufen.
Fürchterliches Gerät
C. M*** (21. Oktober 2011)

Eine Zumutung dieses Gerät am Arbeitsplatz zu haben. Es ist ständig lautstark mit Kalibrieren oder Initialisieren beschäftigt! Der Drucker kann Stunden
unbenutzt stehen. Sollte man aber mal eben in einer Besprechung einen Ausdruck brauchen geht der Spass los. Dann wird Kalibriert und Gereinigt! Es kann mehrere Minuten dauern, bis der Ausdruck da ist. Ebenso erfreulich wenn in einem Telefonat die Geräuschkulisse gestartet wird. Da hilft nur ausschalten.
Ich werde diesen Drucker nie wieder kaufen und kann nur vom Kauf abraten!
nicht zu empfehlen - Unterhalt viel zu teuer
Thomas (11. Oktober 2011)

Ich schließe mich meinem Vorredner an, wir haben das Gerät vor knapp 1nem Jahr für ein kleines Büro gekauft. Wir hatten vorher ein HP LaserJet 3150. Der Toner (ca. EUR 75 als Original von HP) hielt ca. 1 Jahr. Da wir auch ebenfalls manchmal in Farbe ausdrucken und in Farbe scannen wollten, hatten wir uns für den HP LaserJet 1312nfi entschieden. Das Betriebssystem ist WINXP SP 3. Seither haben wir 2x 3 Farbkartusche und 4 Schwarz verbraucht. Das Gerät ist ca. jeden zweiten Tag am kalibrieren (das dauert gefühlte 10 Minuten und ist sehr nervig). Gestern sagte mir der Ausdruck, dass die Farbe Gelb leer sei und die Farben Magenta und Cyan noch für 500 Seiten reichen...heute sind diese ebenfalls leer, obwohl ich KEINE Farbausdrucke durchgeführt habe.

Die Software mußte ich seit der Anschaffung 5x installieren, weil ich irgendwann dazu aufgefordert wurde, da die HP ToolbarFX einen Fehler festgestellt hat. (Diese funktionierte auch nur in der 1. Woche) Über die Service-Seiten von HP fand ich leider nichts.

Das Gerät funktioniert für unsere Belange ansonsten sehr gut, das Scannen und versenden von Dokumenten ist einfach und intuitiv zu benutzen.
Die Druckkosten laufen jedoch derart aus dem Ruder, dass wir uns mittelfristig entweder vom Originaltoner oder vom Gerät trennen werden.
Letztlich Schrott
Eggshen (27. September 2011)

Grundsätzlich kein schlechtes Gerät - die Grundfunktionen erledigte der MFP in unserer Firma eigentlich zufriedenstellend. Die Farbausdrucke sind mitunter etwas zu dunkel und 'satt', was sich jedoch durch eine Kalibrierung beheben ließ. Man muß eben bedenken, daß es sich bei dem CM1312nfi (mehr oder weniger...) um einen Bürodrucker handelt. Daneben sind Farbausdrucke bei diesem Gerät ohnehin recht teuer - insofern sollte man sich selbst den gelegentlichen Einsatz als Fotodrucker genau überlegen.
Die HP-Software (nicht die Druckertreiber) war im Netz an einigen Rechnern etwas störrisch. Aber wenn das 'Solution Center' erstmal läuft, lassen sich Scans über das Netzwerk (und nür hierfür wird man die Software neben Konfiguration und etwaiger Problembehebung verwenden) problemlos erstellen.

Warum dann nur ein Stern? Bei unserem CM1312nfi wurden Ausdrucke und Kopien bereits nach rund 600 Seiten deutlich blasser. Irgendwann halfen auch die diversen Einstellungen (Kontrast, Helligkeit, Tonerdichte, etc.) nicht mehr. Nach knapp 900 Seiten war das Druckwerk dann endgültig unbrauchbar - die Ausdrucke (Schwarz und Farbe) waren nur noch blass, bzw. hell, quasi unlesbar.
Die Kommunikation mit dem HP-'Service' war anstrengend, zeitraubend und zu keinem Zeitpunkt zielführend. Das ist kein Service, sondern eher Zermürbungstaktik.
Zu einer Kulanzregelung war HP auch nicht bereit. Das Gerät war zwar außerhalb der Garantie, aber mit 882 Ausdrucken fast noch neuwertig.

Lange Rede: ich will das Gerät nicht schlechtmachen - aber letztlich sehe ich als Anwender neben der Hardware die Unterstützung des Herstellers als gleichwertigen Faktor. Und diese Unterstützung ist bei HP miserabel.
HP Color Laser Jet CM1312NFI
Rainer P*** (7. Juli 2011)

Lieferung sehr schnell, Artikel OK bis eine Woche nach Garantieablauf (dann nur noch schwarze Seiten). Kein kostenloser Service, der die Fehlermeldungen erklären kann (nur mit Servicevertrag bei HP).
Semiprofessionell nicht einsetzbar
Andreas C*** (26. Mai 2011)

Für regelmäßig größere Seitenzahlen ist das Gerät ungeeignet. Es ist zu langsam und außerdem zu laut. Außerdem wird es nach kurzer Zeit sehr warm. Nach mehreren hundert Seiten schaltet es deshalb in einen Abkühlmodus. Von da an werden nur noch 5 - 6 Seiten in einem Abstand von mehreren Minuten ausgedruckt. Das ständige Kalibrieren und Reinigen (trotz softwareseitiger Inaktivierung) nervt und zieht jeden größeren Druckauftrag zusätzlich in die Länge.
Wenn ein farbiger Toner angeblich aufgebraucht ist, wird nur noch schwarz-weiß ausgedruckt. FarbKOPIEN lassen sich aber noch mehrere hundert mit ausreichender Qualität herstellen! Erst nach Einsetzen eines neuen Toners sind wieder Farbausdrucke von Datei möglich. Man sollte also die "leeren" Farbtoner für Kopien verwahren um sie restlos aufzubrauchen. Beim schwarzen Toner wird indes nicht vorgewarnt. Die Druckqualität wird ungenügend, obwohl die Software noch einen Füllstand von 10% angibt.
Wahrscheinlich kann man von einem Multifuktionsgerät in dieser Preisklasse nicht mehr erwarten. Ich würde es mir nicht nochmal kaufen.
Nicht Funktionsfähig mit WIN7 64 bit
Lars H*** (5. Mai 2011)

Habe das Gerät zwar nicht bei Amazon gekauft möchte aber alle davor warnen,dass Gerät an sich ist super leider ist der Support von HP wenn man ihn überhaupt Support nennen kann unfähig, unfreundlich geschweige der Deutschen Sprache mächtig!

Installation der Software ist auf WIN7 nicht möglich weil diese sich aufhängt.
Leider kann ich das Gerät nicht zurück geben!Habe aber eine Notlösung gefunden.
Habe auf Win7 den XP-Modus installiert und da geht die Software !
Tolles Gerät
fantagelb1979 (25. Februar 2011)

Hallo,
bis jetzt hatte ich keine Probleme mit dem Gerät. Die Installation war einfach und hat sofort geklappt. Für meine Anwendungen bin ich mit der Qualität des Drucks und auch des Scans zufrieden.
HP Support
Helmut S*** (1. Dezember 2010)

Ich habe den obengenannten Laserdrucker. Der HP Support ist absolut unbrauchbar. Ich musste ein Problem 4 x verschiedenen Personen schildern, alles kostenpflichtig, keine Problemlösung, nur ewige Nummernregistrierung, Codenummer Produktnummer, ich würde kein Gerät von solchen unseriösen, verbraucherunfreundlichen Firmen mehr kaufen, ich kann nur alle Leute , welche bei Amazon ein HP Gerät kaufen, nur warnen!
Gutes Gerät; perfekte Abwicklung des Kaufes
Hardy (24. Oktober 2010)

Gutes Preis- /Leistungsverhältnis,
Gute Druck-, Scan und Faxfunktionen (Drucken und Scannen auch unter Linux)
Beim Faxempfang vermisse ich die Möglichkeit der Verwaltung ohne Ausdruck,
aber vielleicht habe ich die Funktion nur noch nicht gefunden. Die Bedienung
der Software könnte m.E. etwas intuitiver sein.

Label

  • Hewlett-Packard

Erscheinungsdatum

  • 2009-01-09

Bindung

  • Personal Computers

Merkmal

  • preiswertes, zuverlässiges und benutzerfreundliches Farblaser-Multifunktionsgerät
  • Drucken und Kopieren mit Geschwindigkeiten von bis zu 12 S./Min. in Schwarzweiß und 8 S./Min. in Farbe sowie einfaches Scannen und Faxen
  • mitgelieferte Software: Readiris PRO OCR-Software mit Registrierungskarte, HP Send Fax, HP Scansoftware, HP Toolbox
  • Lieferumfang: HP Color LaserJet CM1312, HP Color LaserJet Druckkassetten schwarz, cyan, magenta und gelb, Netzkabel,

Modell

  • CC431A

EAN

  • 0883585417926

Zubehör

  • HP C6818A Professional Inkjet-Papier glänzend (beidseitig beschichtet) 180g/m2 A4 50 Blatt, weiß
  • HP Laser-Transparentfolien Farbe und Monochrom (50 Blatt/A4/210 x 297 mm)
  • HP Original Premium Hochglanz-Fotopapier 10 x 15 cm 100 Blatt
  • HP 125A Gelb Original LaserJet Tonerkartusche
  • Hama USB2.0-Kabel (USB-A <-> USB-B); transparent; 1,8m

Stichworte

  • Bürotechnik, Laser
EUR 22,24
(0)
---

Label

  • Epson

Bindung

  • Bürobedarf & Schreibwaren

Merkmal

  • Lieferumfang: Epson C13T671000 WP4000/4500 Wartungsbox

Farbe

  • no color

Modell

  • C13T671000

EAN

  • 0521227189656

UPC

  • 010343885875

MPN

  • T671000

Beurteilung

  • Originalprodukt ORIGINAL Epson Wartungs Einheit C13T671000 T671000 maintenance Box fuer Epson-Drucker, OEMNr.: C13T671000 ( Partnr.: T6710 ) ( 50000 Seiten )

Stichworte

  • Toner
EUR 259,04
(0)
---

Label

  • Epson

Bindung

  • Bürobedarf & Schreibwaren

Urheber

  • Epson (Designer)

Merkmal

  • C13S050268

Farbe

  • Schwarz, Cyan, Magenta, Gelb

EAN

  • 8715946278162

MPN

  • EPS050268

Beurteilung

  • Artikel: D-151960000<BR>Kategorie: Verbrauchsmaterial-Toner<BR>Hersteller: Epson<BR>Part Nr.: C13S050268<BR>EAN: 8715946278162<BR>

Stichworte

  • Kamera & Foto, Bürobedarf, Drucker, Toner
EUR 339,92
(0)
---

Label

  • hp

Marke

  • Hewlett-Packard

Bindung

  • Personal Computers

Merkmal

  • automatischer Originaleinzug
  • A4 (21 x 29,7 cm)
  • Farbdrucker
  • Tintenstrahl
  • DIN A4 Fotodrucker
  • Bluetooth
  • Druckfunktion
  • Kopierfunktion
  • Scanfunktion
  • Steckplatz für Speicherkarten
  • Randlosdruck
  • PictBridge
  • Printer Command Language (PCL)
  • Mehrfarb-Patrone
  • Netz + Akku

EAN

  • 8856318490574

MPN

  • CN550A#BEF
EUR 698,00
(14)
Fast perfekt
Toni (25. September 2012)

Wir haben diesen Drucker als Ersatz für den bisherigen, aber mittlerweile defekten Drucker besorgt. Der Grund dafür war, das er für SW-Drucke ideal ist und wir noch einige Toner-Kartuschen haben. An der Lieferung und der Qualität des Druckers gibt es nichts auszusetzen. Das Gerät scheint bestens gewartet zu sein. Allerdings sollte die Beschreibung für das Gerät etwas geändert werden. Da unser alter Drucker im Netzwerk eingebunden war, gingen wir davon aus, dass auf Grund der Beschreibung "bietet die Möglichkeit zur flexiblen Einbindung in ein Netzwerk" auch eine Netzwerkkarte eingebaut ist. Da wir bis heute mit Amazon und den angeschlossenen Firmen immer sehr zufrieden waren, haben wir auch nicht jede Ecke der Beschreibung abgeklappert. Wir wussten ja, dass der Drucker für uns passt und nach vielen zufriedenen Jahren kann man auch mal vergessen, dass es diese Dinger auch ohne Netzwerkkarte gab.
Internetkauf
Dr. H*** G*** (3. Dezember 2009)

ich bin sehr zufrieden sowohl mit dem Gerät als auch mit der Lieferung. Der Preis ist angemessen. Der Drucker ist sehr gut und entspricht meinen Erwartungen.
Leiser Lazerdrucker, zuverlässig bei intensiver Nutzung!
S. F*** (2. März 2009)

Der HP 1329 LaserJet lief 5 Jahre in unserer Firma ohne ein Murren. Er ist besonders leise ( unter 55 dB). Er muss täglich ca. 200 Seiten drucken. Im Verbrauch pro Patrone sehr niedrig. Jetzt haben wir uns erneut für dieses Gerät entschieden.
Guter Drucker mit zwei kleinen Mängeln
Lonestar (23. Januar 2008)

Ich habe den Drucker jetzt seit fast zweieinhalb Jahren und er verrichtet immer noch tadellos seinen Dienst (das Druckaufkommen liegt bei mir im Schnitt bei 5-10 Seiten pro Woche).

Gekauft habe ich mir diesen Drucker, weil er einerseits über eine Duplexeinheit verfügt und andererseits kompakt ist, d.h. ohne vorstehende und ausladende Teile, wie das oftmals bei Tintendrucker und anderen Laserdruckern ist.
Weiteres Kaufkriterium war auch, daß er nicht gleich nach fünf Seiten Schlapp macht und erstmal ne Stunde Ruhe braucht, sondern daß man damit auch mal ein 300 Seiten starkes Handbuch,... in einem Rutsch im Duplexmode ausdrucken kann. Damit hat der HP 1320 absolut keine Probleme. Auch der Duplexmode arbeitet einwandfrei.

Das Schriftbild ist scharf und gut lesbar, auch bei kleiner Schriftgröße (ab Größe 3 Open bei Office 1.1.5). Bildausdrucke sind OK, und für den Hausgebrauch langt es allemal. Vorallem bei Screenshots, Struktogrammen, Zeichnungen,etc. Fotosausdrucke sind auch OK, für wen allerdings beste Fotoqualität ein ausschlaggebendes Kriterium ist, der sollte sich nach einem anderem Drucker umschauen.

Der Papiereinzug funktioniert auch problemlos. Zwei oder mehrere Blätter werden bei neuem Papier nie versehentlich eingezogen. Wen man allerdings schonmal benutztes/bedrucktes Papier verwendet, um wie ich Papier zu sparen, dann kann es in ca. 0,5% der Fälle sein, daß versehentlich mal zwei Blätter gleichzeitig eingezogen werden. Bei neuem Papier passiert das aber, wie gesagt, nie.

Zwei kleine Nachteile hat der 1320 allerdings:
- Lüfter läuft nach dem Druck recht lange nach. Um genau zu sein 2 Minuten. Von der Lautstärke her bewegt es sich im erträglichen Rahmen. Manche PCs sind defintiv lauter!
- Der manuelle Papiereinzug. In ihn kann man immer nur ein einzelnes Blatt Papier einlegen, da es kein richtiges Fach dafür gibt, sondern nur eine Klappe zum öffnen, wo man dann jedes Blatt einzeln einziehen lassen muß. Dieses hängt dazu noch herunter. Wer hier das Blatt nicht sauber und gerade einführt, hat nachher ein leicht schräg bedrucktes Blatt Papier. Das gerade einführen ist ein bischen ein Lotteriespiel, da man nicht erkennen kann, ob das Blatt gerade angenommen wurde, oder doch leicht schräg sitzt.

Fazit:
Wer einen soliden, guten und zuverlässig funktionierenden Drucker sucht, mit dem man auch mehrere Hundert Seiten auf einmal doppelseitig ausdrucken kann und keinen allzu großen Wert auf beste Fotoqualität legt, der ist hier richtig.
Gute Grundlage, aber ohne Erweiterung wenig brauchbar
Roger66 (18. August 2006)

Nachdem mein früherer Laserjet 6L nach 9 Jahren endlich aufgab, musste Ersatz her. Dank kompakter Abmessungen ohne herausstehende Schublade kam der 1320 in die engere Wahl. Leider sind nirgendwo im WWW Darstellungen oder Bilder der Rückseite des 1320 mit komplett eingesteckten Kabeln zu sehen. Ich besitze einen Schreibtisch mit herausziehbarem Druckerwagen, und den 1320 da einzupassen, ist Millimeterarbeit. Der Laserjet 6L war deutlich kompakter. Leider trägt der gerade Stecker des 230V-Netzkabels am Drucker extrem weit auf. Ein Winkelstecker wäre hier wünschenswert. So musste erst aufwändig ein solches Stromkabel mit Winkelstecker am Druckeranschluss beschafft werden (> 10 Geschäfte, erst Conrad hatte eines). Im gleichen Atemzug konnte das ebenfalls fehlende USB-Kabel gekauft werden. Trotz Winkelstecker fielen noch Sägearbeiten am Druckerwagen an, bis das gute Stück vollends hinein passte. Die Katalogmaße sind leider komplett ohne Kabel angegeben, was die tatsächlichen Abmessungen im Betrieb doch ziemlich verschleiert.

Das Gerät an sich ist sehr gut. Der Lüfter ist zwar nervig, so lange er nachläuft, und der auch nach Wochen immer noch abgesonderte stechende Geruch ist nicht sehr angenehm, aber die Druckergebnisse sind hervorragend. Auch die Duplexeinheit arbeitet gut. Der Einzelblatteinzug ist etwas fummelig, weil eine herausklappbare Ablage für das Papier fehlt und es völlig frei in der Luft hängen muss. Auch verstellen sich die seitlichen Führungen hier dauernd.

Wer mehr als reine Schrift drucken will, sollte sich von vorne herein auf eine Speichererweiterung des Druckers einstellen. HP ist traditionell EXTREM geizig mit Speicher und hofft hier scheinbar auf das Folgegeschäft mit (überteuerten) Speichermodulen. Laut Statusseite lässt der Drucker von den nominal 16 MB gerade einmal 5,58 MB für Dokumente frei - bei 1.200 x.1200 dpi ein eher schlechter Witz. Also muss man den Drucker erst mal selber fertig bauen - mit mehr Speicher. Bei Transcend kommt ein kompatibles 64 MB-Modul auf 25 Euro + 4 Euro Versand. Damit war ich auf der sicheren Seite und nun war es endlich auch möglich, hochauflösende Fotos oder 1.200 dpi-Karten aus dem Routenplaner zu drucken. Evtl. hätten +32 MB auch gereicht, aber das entsprechende Modul war kaum billiger.

Fazit:

Ich würde ihn aber jederzeit wieder kaufen. Die vielen preisgünstigen Farblaser am Markt locken zwar schon mit zum 1320 vergleichbaren oder günstigeren Einstandspreisen, aber die Folgekosten sind mit bis zu 400 € für einen kompletten Tonersatz immens hoch. Und Fotodruck ist trotz aller Fortschritte immer noch eine Domäne entsprechender Tintenstrahler oder kleiner Thermotransferdrucker wie der Canon Selphy-Reihe.
schnell, meist leise, gute Qualität
(6. April 2006)

Ich habe den HP LaserJet 1320 seit einigen Wochen im Einsatz und bin insgesamt sehr zufrieden.
Er ist schnell, druckt in guter Qualität, hat eine brauchbare Papierschublade (250 Blatt) und nicht zuletzt eine Duplexeinheit.
(Natürlich ist das Handbuch nur als PDF dabei, sodaß man für den Duplexer gleich schon mal dankbar ist, falls man auf gedrucktes Wert legt.)
Der (laute) Lüfter hört wenige Minuten nach dem Drucken auf zu laufen - also ist die Geräuschentwicklung kein Problem, ausser man muss alle zwei Minuten etwas ausdrucken.
Geradezu unverschämt empfinde ich die große grüne Taste auf der Oberseite. Scheinbar ein Ein-Aus-Schalter, tut sie doch nichts weiter, als den Ausdruck einer Testseite auszulösen - natürlich mit ganz viel schwarzer Fläche, also Tonerverbrauch.
Bis auf Kleinigkeiten gut
(8. März 2006)

Ich habe den 1320 schon lange Zeit in Benutzung und hatte bisher weder Papierstaus noch Druckprobleme noch Software-Stress. <p>Der Luefter nervt mich auch etwas, das konnten die Vorgaenger-Geraete, die den Luefter nur beim Drucken aktivierten, besser. Ausserdem habe ich - auch im Gegensatz zu vielen frueheren HP-LaserJets - massive Probleme mit dem Einzelblatteinzug: Der Drucker nimmt das Papier nicht an oder im falschen Moment. Diese Funktion ist bei mir praktisch unbrauchbar, aber ich benoetige sie Gott sei Dank nur selten. <p>Ansonsten: Gutes Design, echter Ein-/Ausschalter (hoher Standby-Stromverbrauch), guter Druck, schnell, prima Duplexeinheit - und endlich wieder ein bezahlbarer HP-Laserdrucker mit echter und waagerechter Papierschublade ohne herausstehende haessliche Papierkassetten.
schnelle Lieferung, Klasse Drucker
(13. Dezember 2005)

Kann die lange Lieferzeit nicht bestätigen.
Habe an einem Freitag bestellt, Samstag hat lt Email die Ware das Lager verlassen und am Montag wurde bereits angeliefert.
Also wie immer bei Amazon, Verfügbarkeit voraus gesetzt.
Der Drucker ist sehr schnell und schön kompakt. Ein weiterer Vorteil ist der eingebaute Duplexer. Wer ein weiteres Papierfach irgendwann benötigt kann dieses einfach unterbauen. Kann das Produkt nur weiter empfehlen.
btw in einer Rezession sollte in erster Linie das Produkt und nicht der Paketdienst bewertert werden...
Laserjetz 1320 Top Drucker
Johannes M*** (24. Oktober 2005)

Also Ich habe an meinem Arbeitsplatz einen Laserjet 1320 stehen und in der Firma arbeiten wir fast ausschließlich mit HP Laserdruckern.<p>Der Laserjet ist ein sehr Zuverlässiges Gerät. Es druckt kleine Grafiken und Texte 1A sauber!<p>Der Lüfter der als störend bezeichnet wurde ist garnicht so laut wie bezeichnet. Außerdem läuft er ja nicht durchgehend.<p>Also die Druckleistung des Gerätes ist Top.<p>Der einzige Nachteil den ich in dem Gerät sehe ist der meines erachtens schlechte Kundenservice von HP. (Da kann das Gerät nichts für :) )
erste sahne dieses gerät
Schreiner (21. Juli 2005)

ich hab den 1320er nun seit 2 tagen ziemlich hart unter die lupe genommen und es ist wirklich ein erstklassiges und vorallem sehr schnelles gerät.
meine vorgänger (im rezensionen schreiben) haben einige mängel beschrieben, wovon man aber die meisten als menschliches ungeschick bezeichnen kann! wie zum beispiel die angeblich mangelhafte duplexeinheit...sie druck 100%ig gerade, wenn man die papierkassette richtig einstellt, denn wenn das papier schon schief aus der kasette geholt wird, dann kann der drucker auch die 2. seite nicht gerade drucken. mein tipp, die papierkasette komplett rausziehen auf den tisch legen, einen ordentlichen stapel papier reinlegen und die schieber an den seiten justieren. dann bekommt man auch 1a duplexdrucke, wie im copyshop.
was auch angesprochen wurde war die angeblich schwache grafik. da es sich hier um einen s/w-laserd. handelt, kann man sich eigentlich gleich denken das dieser nicht für den fotodruck geeignet ist...aber wenn er mal kleine bildchen oder bargraphen, k-systeme, so wie sonstiges ausdrucken muss erledigt er dies in bester weise und man kann alles spitze erkennen! natürlich kann man dies nich mit einem foto-tintenstrahler vergleichen!
ein nachteil, welchen ich aber nicht als wirklich störenden empfinde, ist natürlich wie bei fast den meisten laserdruckern der lüfter, obwohl ich das geräusch als eher beruhigend empfinde.
als letztes zu den druckkosten. wer viel druckt, besonders texte, wird sehr zufrieden sein! mit dem q5949a toner liegt eine seite bei ca. 0,024cent und mit dem jumbo q5949x (ca. 6000 seiten bei 5%) bei ca. 0,017cent, mit einem tintenstrahler kann man dies nicht toppen.
ich kann dieses spizten gerät nur empfehlen!!!

Label

  • Hewlett Packard

Marke

  • Hewlett-Packard

Bindung

  • Personal Computers

Merkmal

  • Schnelle Ausdrucke mit bis zu 21 S./Min. und HP Instant-On-Fixiertechnologie
  • Erstellung von Dokumenten in hoher Qualität schnell und zuverlässig
  • Dank der HP Instant-On-Fixiertechnologie, bei der die Aufwärmzeit1 praktisch entfällt, können die Ausdrucke rasch erstellt werden
  • Der 133 MHz Motorola V4 Coldfire Prozessor und ein erweiterbarer 16-MB-Speicher ermöglicht die Bearbeitung selbst komplexer Dateien, sodass keine Engpässe entstehen
  • Erstellen Sie professionelle Ausdrucke in hoher Qualität mit einer echten Auflösung von 1200 dpi in Verbindung

Modell

  • Q5927A

EAN

  • 0608819770710

Beurteilung

  • Schwarz/Weiß-Laserdrucker, Druck bis DIN A4, Druckgeschwindigkeit Schwarz/Weiß: 21 Seiten/Minute, Schnittstelle: USB 2.0

Zubehör

  • HP Laser-Transparentfolien Farbe und Monochrom (50 Blatt/A4/210 x 297 mm)
  • HP Foto-Laserpapier glänzend (100 Blatt/10x15cm)
  • HP Q2553A Glossy Paper Laser 130g/m2 A3 250 Blatt Pack
  • HP Laser-Transparentfolien monochrom (50 Blatt/A4/210 x 297 mm)
  • HP Laserpapier (50 Blatt/A4/210 x 297 mm)

Stichworte

  • Laserdrucker
EUR 339,97
(5)
Großartiger Drucker
Cupid (27. August 2012)

Danke Epson! Zum ersten mal in meinem Leben fühle ich mich von einem Drucker nicht verarscht!
Ich habe mir den Drucker für meine Diplomarbeit gekauft, nachdem ich mich erkundigt hatte, was ein Farbdruck meiner Arbeit in drei Exemplaren im Copyshop gekostet hätte. Da lag ich mit diesem Drucker in Anschaffung und Druck beim selben Preis und kann den genauso von den Steuern absetzen und vorallem danach noch weiter benutzen ;-)
Inzwischen läuft er bei mir schon seit über einem Jahr, und die Schwarzpatrone ist erst gut halb leer! Unfassbar wieviel dieser Drucker pro Ladung druckt! Billiger kann man wirklich nicht drucken!
Die Einrichtung ging auf Mac und PC vollkommen problemlos. Das Schriftbild ist gut, die Verarbeitung ist gut, der Stromverbrauch im Standby Modus sehr gut und ja, das Design ist gewöhnungsbedürftig, aber hey, es ist ein Arbeitsgerät! Und ja, er ist kein Fotodrucker! Wer wirklich einen reinen Fotodrucker braucht, kauft sich lieber einen spezialisierten Fotodrucker. Wer mal ein Foto ausdrucken will und keine höchsten Ansprüche hat, kann dies aber auch mit dem B-310N machen.
Also, als Office-Drucker uneingeschränkt zu empfehlen! Super!
So gut wie ein Office Laserdrucker
Paco (11. Mai 2011)

Also ich war erst skeptisch als unser Admin im Büro meinte das wir einen neuen Tintenstrahldrucker kaufen statt einen Laserdrucker. Da ich bedenken hatte das ein Ausdruck ein Tag dauert :)
Aber ich war sofort begeistert von dem Drucker als wir ihn angeschlossen haben.
Er ist genau so schnell wenn nicht sogar schneller als unser alter HP 2600N Laserjet,
dazu verbraucht er weniger Tinte...zumind. laut Tests. Wie der Tintenverbrauch ist können wir erst nach einer längerenzeit sehen.

Ein großen pluspunkt hat er noch bekommen da er ja Gesundheitsfreundlicher ist als ein Laserdrucker wegen den Tonern.

Fazit:
- Eine gute Alternative zu einem Laserdrucker
- Schneller Text & Bilddruck
(man sollte aber bedenken es ist kein reiner Fotodrucker wegen der Druckqualität eines Bildes)
- Es passen ca. 600Seiten Papier in die Ladestation rein, oben kann man ebenfalls noch Papier reingeben für z.B. Fotopapier
- Gesundsheitsfreundlich

im ganzen bin ich wirklich begeistert von diesem Epson Drucker und kann ihn wirklich weiterempfehlen.
Sehr guter Farbdrucker
Morgane K*** (18. Februar 2011)

Der Epson B-310N Tintenstrahldrucker erfüllt die Anforderungen, auf die ich wert lege,
sehr gute Druckqualität,Schnelligkeit und der Verbrauch der Patronen. Der Drucker ist im Vergleich zu anderen
im Preis Leistungsverhältnis Optimal.
Top GErät
Schwedenstar (19. September 2010)

Hallo,

Ich habe dieses Gerät jetzt seit 4 Wochen.
Wer einen Drucker nach optischen Gesichtspunkten sucht ist bei dem Epson B-310N mit Sicherheit falsch. Er ist recht groß und mit Sicherheit auch nicht sehr hübsch anzusehen.

Wenn man aber einen OFFICE-Drucker sucht der diese Bezeichnung auch verdient ist man mit dem Gerät bestens bedient!!!
Das einrichten ist nicht zuletzt Dank des Displays ein Kinderspiel. Hiermit entfällt, falls gewünscht, auch das erste einrichten des Druckers über USB.
Einfach sein Netzwerk eintragen und fertig. Der Rest kann dann bequem über das WEB-Interface angepasst werden.
Ich war überrascht wie leise der Drucker doch arbeitet. Da bin ich von Konkurenzprodukten ganz andere Geräuschpegel gewohnt.
Der Papiereinzug ist wirklich Klasse. Bis Heute hatte ich weder Papierstau noch sonst einen Fehler.
Alleine die Papierkasette verdient schon den Namen OFFICE, denn hier passen wirklich ganze 500 Blatt Papier rein, was im Regelfall eine komplette Verpackung ist.

Ich selber betreibe den Drucker in einem Apple-Netzwerk und kann nichts negatives sagen!
Der Treiber ist komplett im OS eigebettet und lässt für mich keine Wünsche offen!

Mein Fazit:
Wer einen wirklichen OFFICE- Drucker mit geringen Druckkosten und tadellosen Netzwerkanschluss sucht findet in dem Epson B-310N ein wirklich ausgereiftes und gutes Produkt!
Rundum zufrieden!
AvdK (21. Juni 2010)

Der B-310N hat bei mir heute an seinem ersten Tag die ersten 600 Seiten gedruckt. Ich habe ihn dabei 80, 90 und 100 Gramm Papier verarbeiten lassen und eine einzige Seite (die allererste) hat er falsch eingezogen. Danach lief alles perfekt. Die Software war unter Windows XP innerhalb weniger Minuten installiert. Die Handhabung des sehr gut verarbeiteten Gerätes ist wirklich einfach. Bei Papierstau (offenbar sehr selten) oder zur Reinigung kann man ihn vorne, hinten und oben öffnen, so daß alle relevanten Stellen leicht zugänglich sind. Ich lasse ihn bei mir im langsamen Modus drucken, was letztlich immer noch schnell ist. Man stellt dies im Druckertreiber ein. Der Drucker ist auch im schnellen Modus nicht wirklich laut, aber im ruhigen Modus kann man daneben sitzen und telefonieren. Sehr angenehm. Bin rundum zufrieden!

Label

  • Epson

Bindung

  • Personal Computers

Merkmal

  • Ergiebige Tintenpatronen bis zu 3.500 Seiten Schwarzweiß und 3.000 Seiten Farbe. Eine Standardkapazität von 650 Blatt aus zwei Papierquellen und um eine Duplexfunktion erweiterbar.
  • Schnelle Netzwerkgeschwindigkeit - Sie können den Drucker auch gemeinsam mit anderen Arbeitsgruppen im Netzwerk verwenden.
  • Enorme Zuverlässigkeit - Mit dem extra leistungsstarken Papierzufuhrmechanismus reduzieren Sie Ausfallzeiten und drucken monatlich zuverlässig bis zu 20.000 Seiten.
  • Eignet sich ideal zum schnellen Drucken gestochen scharfer Textdokumente und für hochwertige Marketingmaterialien in Farbe.
  • Lieferumfang: Epson B-310N, Netzkabel, vollständig gefülltes Tinten-Set, Benutzerhandbücher,

Modell

  • C11CA67701

EAN

  • 8715946452661

Beurteilung

  • Epson B 310N - Drucker - Farbe - Tintenstrahl - Legal, A4 - 5760 x 1440 dpi - bis zu 37 Seiten/Min. (s/w) / bis zu 37 Seiten/Min. (Farbe) - Kapazität: 650 Blätter - USB

Stichworte

  • Tintenstrahldrucker
(23)
Eine Katastrophe!
olex (9. Januar 2012)

Der Drucker funktioniert mit Windows 7 nur sporadisch. Regelmäßigkeiten konnte ich dabei nicht feststellen. Mal druckt er gar nicht. Mal bleibt er mitten auf der Seite stehen. Manchmal druckt er eine Stunde später weiter. Oder auch nicht. Am Rechner liegt es mit Sicherheit nicht - wir haben mehrere davon. So ein schlechtes Gerät hatte ich noch nie besessen. Einfach nur Schrott.
Da war sogar Lexmark zuversichtlicher
Heijigirl (10. Dezember 2011)

Mein erster Drucker war damals ein Lexmark und ich habe immer über ihn geschimpft, weil die Patronen so schnell leer gingen und die Qualität nicht so das Wahre war.
Doch wenigstens hat er zuverlässig gedruckt, ganz im Gegensatz zu diesem.

Ich habe diesen HP-Drucker bestimmt schon ein Jahr (wenn nicht, sogar noch länger) und ärgere mich fast jedes Mal, wenn ich was drucken will (und das ist Gott sei Dank selten). Anfangs dachte ich, dass es daran liegt, weil ich ihn zu wenig benutze und er dann sozusagen "eingetrocknet" ist.
Doch auch bei mehrmaligen Gebrauch kamen leider genau die selben Macken zum Vorschein:
Entweder hört er mitten im Druck auf, im Pause-Modus oder findet keine Kommunikation mit dem PC. Heute hat er sich eine neue Macke ausgedacht: Angeblich nicht genug Papier im Drucker. Ich habe sogar versucht nachzuhelfen, aber er hats einfach nicht genommen. Auch nur ein Blatt oder ein dicker Stapel hat ihn nicht interessiert.

Auch wenn der Drucker recht billig war, erwarte ich von einem Markendrucker, dass er nicht einfach druckt, wann er Lust hat (und das ist selten). Dann lieber kein Produkt herstellen, als den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen, um einen Drucker zu verkaufen, der nicht tut, was er soll.
Die Druckqualität ist dazu auch nur mittelmäßig und wenn man schnell bzw. sparsam druckt, verwischt die Schrift sogar oder ist an vielen Stellen wie ausgebleicht.
Nebenbei sei auch gesagt, dass die Druckerinstallierung recht lange dauert und man mit HP-Werbung vollgemüllt wird. Die Druckerpatronen halten leier auch nicht lange.

Das einzig Positive, wofür ich einen Stern vergebe, ist, dass er schnell drucken kann (wenn er mal zu Ende oder überhaupt druckt).

Doch ich bereue, dass ich nicht gleich bei den ersten Macken den Drucker wieder eingepackt und zurückgeschickt habe (das kommt davon, wenn man denkt, dass sich das mit der Zeit noch gibt *kopfschüttel*).
Sobald ich mir einen neuen Drucker leisten kann, wird dieser Drucker verschrottet.
Auf jeden Fall Finger weg!
Das Allerletzte !
Hans M*** (30. August 2011)

Tut mir leid,aber ich kann über diesen Drucker nichts anderes schreiben,als das er der letzte Dreck ist und ich darüber rätsele,wie man so etwas mangelhaftes,unausgereiftes auf die Kundschaft loslassen kann.Scheinbar besteht bei HP die Hoffnung,das niemand einen Drucker dieser Preisklasse reklamiert sondern gleich einen neuen kauft,am besten nochmal von HP.Die Hoffnung könnte berechtigt sein - der Canon,den ich vorher hatte war noch beschissener und brauchte dreimal soviel Patronen.
Mein Hauptproblem bei diesem Ding ist,das es nur dann reagiert und druckt,wenn es Lust dazu hat und das ist an den seltensten Tagen der Fall.Gerade jetzt muss ich dringend eine einzige Seite eines Word Dokuments audrucken,kann die Krücke aber nicht in Gang setzen.Ab und zu fährt der Schlitten mit den Patronen hin und her aber das war's dann.Mittlerweile steht der Druckauftrag 4x an,löschen kann ich ihn aufgrund von Kommunikationsproblemen auch nicht mehr.Der Drecksdrucker legt mir noch dazu den kompletten Rechner lahm,alles läuft nur noch in Zeitlupe.Helfen tut in diesem Fall nur ein Neustart des Rechners,sehr witzig,wenn man eh keine Zeit hat und mehrere Fenster geöffnet.Eine gescheite Bedienungsanleitung liegt gar nicht erst bei,so bleibt auch ein Rätsel,warum bei Druck auf den Off Button dieser blinkt wie verrückt aber der Drucker den Ausschaltbefehl verweigert.Ich kann jedem nur davon abraten,sich dieses Ding anzuschaffen !
Nicht zu empfehlen
Der_Wiltinger (2. Januar 2011)

Zugegebenermaßen benutze ich den Drucker nur selten (ca. 2 Seiten im Monat) nichtsdestotrotz oder gerade deswegen erwarte ich, dass der Drucker länger als 7 Monate hält. Mein Drucker hat extreme Probleme beim Papiereinzug und man muss ihm das erste Blatt Papier praktisch auf dem Silberteller präsentieren (oder gefühlvoll das Blatt nachschieben, dabei darf man nicht zu stark aber auch nicht zu locker drücken). Außerdem kommt bei jedem Ausdruck ein Pop-up, das einem erklärt, dass man nur mit HP-Patronen drucken darf oder soll oder muss.
Mein letzter Canon (S450) hat 9 (NEUN) Jahre gehalten und ich werde wieder zu Canon zurückkehren.
Schlechter Drucker
MJ (31. Dezember 2010)

Der Drucker ist sein Geld nicht wert. Ich war früher von der Marke HP überzeugt. Heute nicht mehr. Ich habe den Drucker nun seit einem dreiviertel Jahr und hatte nur probleme beim drucken. Der Drucker gehört nicht an einem Computerarbeitsplatz sondern auf den Müll. Einfach ein schlechtes Produkt.
Guter Drucker für wenig Geld
Michi (1. Dezember 2010)

Der Titel sagt eigentlich schon alles.
Gutes Druckbild für normale Sachen (Fotodruck oder ähnlichen Schnickschnack habe ich nicht getestet);
Geschwindigkeit und Geräuschpegel sind absolut i.O.;
recht schickes Design;
angenehm klein.

Nachteil (hat aber jeder HP Drucker): Wahnsinnig große Installation - Druckertreiber sind < 1 MB - Warum muss ich 200 MB installieren?
+ (da find ich noch den Abschaltknopf in der Software) nach jeder gedruckten Seite will der Hersteller mir neue Patronen verkaufen und mich in den Webshop schicken.
einfach nur Schrott
art-raetzke (28. Oktober 2010)

Der schlechteste Drucker den ich je hatte. Druckqualität ok, wenn er denn mal gewillt ist zu drucken. Drucker reagiert nicht auf Druckbefehl, ich muss dann komplettes System runterfahren und wieder neu starten. Dieser Drucker nervt einfach nur noch. Nach 1 und 1/2 Woche nicht benutzen trocknet schon die schwarze Tintenpatrone ein. Zur Zeit druckt dieser tolle Drucker überhaupt nicht. Nervige Software, will sich ständig ins Web. nerv ... nerv ... nerv. Ich bin sehr endtäuscht von HP, habe etwas besseres erwartet. Der letzt Schrott :-(
einmal HP ... immer HP ... hmmm
Björn (7. Oktober 2010)

Ich habe einmal keinen HP Drucker gekauft, bin auf die Schnauze gefallen und reumütig zurückgekehrt. Seit dem nur HP Drucker. Von diesem bin ich das erste mal ein kleines bischen enttäuscht worden. Nicht weil er schlecht drucken würde oder zu teuer wäre. Schlicht und ergreifend die Treibersoftware ist ein Hohn. Fast 150MB groß ist das Paket der neusten Treiber aus dem Internet. Und dann funktioniert die integration in Windows 7 X64 nicht vernünftig. Ich habe den Treiber zigmal neu installiert deinstalliert, einen älteren ausprobiert usw. Immer hängte sich der Drucker incl. REchner auf wenn ich probierte ein Foto zu drucken oder bei normalen Dokumenten mehr als 2 Seiten.

Mittlerweile habe ich das Problem im Griff. Wie ich es allerdings gelöst habe, hab ich vergessen, denn es war zufall. Ob ich das bei einer eventuellen Neuinstallation nochmal hinbekomme, weiß ich nicht. Deswegen nur 3 Sterne, denn der Drucker funktioniert an sich einwandfrei. Er druckt schnell und sauber. Ich kann mich über die Hardware, wie immer, nicht beschweren.

Hoffe geholfen zu haben.
Mangelhaft
Mayflower (25. August 2010)

Der schlechteste Drucker den ich je hatte. Kein Plug & Play. Installation mit Ausschnüffel- und Werbefallen sowie überflüssigem Krimskrams die man mitinstalliert. Bedienungsanleitung nur auf CD. Drucker hängt sich ständig auf, PDF drucken ist nahezu unmöglich. Spooler blockiert den Computer. Einschaltknopf reagiert schlecht und ist jetzt plattgedrückt. Superlaute Klapperkiste. Patronen nur teuer im original zu haben. wenn überhaupt gedruckt wird, dann sehr langsam.
Naja,
Claus (6. August 2010)

die Lieferung war schnell die Verpackung genial, doch leider funktioniert der Drucker nicht immer. Er hört mitten beim drucken auf und was seit einiger Zeit passiert, dass er gar nicht druckt. Ebenso, wenn ich auf einer DIN A4 Blatt beidseitig drucken möchte dann geht ebenso nichts, sowie der druck ungerade Seiten und dann gerade Seiten (Buch druck). Habe den Drucker mehrfach installiert und deinstalliert, sogar den Treiber draufgeladen, obwohl man ihn laut Anweisung, das dabei lag, nicht unbedingt sein muss. Ich habe Windows XP. Eigentlich schade, denn ich bin von HP was anderes, besseres, gewohnt.
Aber wenn er funktioniert dann sind die ausdrucke schnell fertig und in guter Qualität. Eben ein HP Drucker wie ich es gewohnt bin.

Label

  • Hewlett Packard

Marke

  • Hewlett-Packard

Bindung

  • Personal Computers

Merkmal

  • Benutzerfreundlicher Tintenstrahldrucker mit dem Sie neben Ihren Dokumenten auch Ihre Fotos randlos bis zum Panorama-Format drucken können.
  • Druckgeschwindigkeiten von bis zu 28 S./Min. in s/w, 21 S./Min. in Farbe; Druckqualität bis zu 4.800dpi
  • mitgelieferte Software: HP Smart Web Printing
  • Lieferumfang: HP Deskjet D2660, Stromkabel, HP 300 Druckpatrone Schwarz, HP 300 Druckpatrone Dreifarbig, Software CD, Installationsanleitung
  • Garantie: 1 Jahr Herstellergarantie

Modell

  • CH366B#BEK

EAN

  • 0884420489504

Beurteilung

  • Deskjet D2660 - Drucker - Farb

Zubehör

  • HP Q8008A Advanced Glossy Fotopapier 250g/m² 10x15cm 60 Blatt, weiß
  • HP Q8691A Advanced Glossy Fotopapier 250g/m2 10x15cm 25 Blatt, weiß
  • HP CG846EE 300 Tintenpatronen dreifarbig 50 Photos with Glossy Photopaper 10 x 15 cm 50 Sheets Photo Starter Pack
  • HP 300 2er-Pack schwarz/cyan/magenta/gelb Original Tintenpatronen
  • HP USB-Kabel 3m

Stichworte

  • Drucker, Tintenstrahldrucker
EUR 225,99
(102)
Absoluter Schrott!
Bunti (18. Oktober 2012)

Ich besitze dieses Gerät schon längere Zeit und habe es aus zwei Gründen gekauft. Ab und zu Drucken und außerdem wegen dem ADF (Dokument-Feeder zum automatischen Scannen von mehreren Seiten).

Das Drucken stellt sich als teure Angelegenheit heraus. Patronen die aufgefüllt wurden werden vom Drucker nicht angenommen. Dafür hat der Drucker eine Art eingebauten Kopierschutz der sich kaum umgehen lässt (es gibt keine Firmware die das Problem umgehen kann).

Schlimmer jedoch ist, dass der ADF nicht nur sehr langsam ist, sondern auch noch nach jeder zweiten Seite abbricht. Ständig hatte ich dieses Problem. Ich bin drauf und dran es auf den Müll zu werfen das Gerät. Es ist sein Geld nicht wert!!

Gruß
CB
Sehr gutes Gerät
Christiane M*** (17. Oktober 2012)

Mit dem Gerät selbst bin ich soweit gut klargekommen, in die Software von HP musste ich mich erst ein bisschen einfinden.
Habe das Multifunktionsgerät im Home-Office genutzt und dafür ist es absolut ausreichend. Wenn ich allerdings mehr zu drucken, faxen, scannen gehabt hätte, wäre es mir ein wenig zu umständlich gewesen. Alles in allem jedoch kompakt, gute Handhabung und guter Preis, daher 4 Punkte.
Konnte meinen Erwartungen nicht entsprechen
Mystery-Shopper (25. Juni 2012)

Wir haben diesen Drucker nun schon eine ganze Weile. Von Anfang an funktionierte er überwiegend recht gut, zeitweise gab es Probleme mit dem Einzelblatteinzug. Wie sagt man so schön bildlich: Er frisst Papier. Dazu gab es Fehlermeldungen mit einer angeblichen Inkompatibilität der Tintenpatrone (obwohl Originalpatrone).

Das Scannergebnis war gut, mit der mitgelieferten Software konnte ich mich, genau wie beim Vorgängermodell, nicht richtig anfreunden. Das Scannen dauerte mir definitiv zu lange, dass konnte unsere vorletzte Kombi von Brother deutlich besser (dafür wollte der Einzug bei dem schon nach kürzester Zeit nicht mehr einziehen).

Seit einer Woche gibt es geballte Fehlermeldungen und Störungen. Besagter Papiereinzug knackt und zieht Papier fehlerhaft ein. Das Patronenproblem lässt sich immer wieder durch Herausnehmen und wieder einsetzen lösen, wobei es mittlerweile 10 Versuche dazu braucht. Nun ist Schluss, der Drucker wird ausgetauscht.
gutes Multifunktionsgerät
Herbert G*** (22. Juni 2012)

Vielseitig - jedoch für Fotos wg. der geringen Auslösung weniger geeignet.
Druckt Text fallweise mit Schatten, mal sehen was bei der nächsten Druckerpatrone kommt.
Super hohe Druckkosten
Ralf K*** (19. Juni 2012)

Die Installation dauert zwar Ewigkeiten, aber dann funktioniert auch alles. Auch wenn der mal den Faden zum WLAN verliert, kann man das schnell wieder reparieren.

Was gar nicht geht, sind die immensen Druckkosten. Die kleine 901 Black hält keine 300 Seiten, die große 500 Seiten, das ist unbezahlbar. Die kleine 901 black kostet rund 14 Euro, die große XL 25 Euro. Rechnet Euch mal die Druckkosten aus.

Also für gelegentliche Drucke ok, im Dauerbetrieb nicht bezahlbar.
:)
princess4life (1. Juni 2012)

Also ich habe den Drucker gestern bekommen, ich habe den HP Officejet J4580 bestellt weil er meiner Meinung nach die besten Bewertungen hatte im gegensatz zu anderen Druckern zu dem Preis.
Bis jetzt bin ich super damit zufrieden, die Installation war einfach und ging schnell.

Nachteil war das das USB Kabel fehlte und man einen Drucker bekommt, mit dem man nicht sofort loslegen konnte, das finde ich schade.
Ich hatte noch ein Kabel hier von daher war es jetzt nicht so schlimm.

Vorteil finde ich eindeutig Fotos auszudrucken, hab mir den Drucker hauptsächlich aus dem GRund geholt, wenn man das richtige Fotopapier hat von (HP) dann werden die Fotos einfach super, ich bin super mit dem Drucker zufrieden und kann den nur weiter empfehlen.
Schon der dritte innerhalb von 1 Jahr defekt
die_Bewertung (18. April 2012)

Innerhalb der Garantiezeit 3 Austauschgeräte benötigt. Letztes ist kurz nach Ablauf der Garantie auch schon wieder Defekt. Er zieht kein Papier mehr ein. Durch etwas handwerkliches Geschick konnte der Drucker wieder zum laufen gebracht werden. Die Ursache war, dass die Gummis am Einzug zu trocken waren.

Wenn das Gerät funktioniert, dann tadellos und auch sehr hochqualitativ.
Aber wie gesagt, WENN ...
passt
Siller A*** (3. Januar 2012)

Drucker ist sehr bedienerfreundlich und übersichtlich gestaltet.
Leider sind die Patronen etwas klein, wenn man viel Farbe drucken will.
Scannen läuft problemlos, qualität passt
Ungenügend
R. F*** (27. November 2011)

leider sind die Zeiten als HP noch vernünftige Tintenstrahldrucker ( z.B. Deskjet 9xx-Serie ) baute endgültig vorbei. Das zeigt dieses Gerät bestens.
Schon der Papiereinzug funktioniert nach einiger Zeit nicht mehr zuverlässig, mit Refill oder Fremdpatronen verweigert der Drucker spätestens nach 2 oder 3 Ausdrucken den Dienst, nach längerer "Standzeit" verweigert er den Dienst oder die Patronen sind durch ständiges Reinigen ohnehin leer.
Schlimm ist halt, das das Gerät bei einer Fehlermeldung den Dienst vollständig verweigert, anstatt wenigstens den Versuch des Druckens zu unternehmen.
Die Scan- to Fax-Funktion funktioniert anscheinend auch nach dem Zufallsprinzip, mal ist der Ausdruck auf dem Faxbericht, mal nicht.
Die Software zum Gerät ist anscheinend schlecht programmiert, da sie sehr ressourcenhungrig und träge ist ( sogar auf meinem 4-Kern-Athlon bei 4 GB Arbeitsspeicher und Windows 7 ).
Mein J4580 ist nun auf dem Müll und ich habe es ihn Fehlinvestition abgehakt, denn den für gelegentliches Drucken und Faxen ist das Gerät einfach nicht geeignet und dafür sollte es eigentlich in dieser Preisklasse gedacht sein.
Leider kann man nicht 0-Sterne vergeben, hätte das Gerät verdient !
P.S. Ich frage mich, ob die Personen, die dieses Gerät positiv bewertet haben, es wirklich länger als 1 Woche benutzt haben, bevor sie eine Rezension geschrieben haben ?!
Super Drucker
Lilli D*** (10. September 2011)

Ich bin mit diesem Produkt sehr zufrieden, die Qualität beim kopieren ist sehr gut, da manche kopierte Dokumente wie das original aussehen. Ich kann dieses Produkt weiterempfehlen.

Label

  • Hewlett-Packard

Bindung

  • Personal Computers

Merkmal

  • Mehr Effizienz zuhause und im Büro mit diesem vielseitigen und benutzerfreundlichen All-in-One-Gerät (Drucken, Kopieren, Scannen, Faxen); Kopieren auch ohne Anschluss an PC möglich
  • Druckgeschwindigkeiten von bis zu 28 S./Min. Schwarz und 22 S./Min. Farbe; Faxgeschwindigkeit von bis zu 3 Sek. pro Seite
  • Mitgelieferte Software: HP Solution Center, HP Smart Web Printing, OCR-Software von I.R.I.S, HP Document Manager 1.0, Yahoo!, HP PhotoSmart Essential Software 2.5, Shop für HP Zubehör
  • Lieferumfang: HP Officejet J4580 All-in-One-Gerät, HP 901 Officejet Tintenpatrone schwarz und dreifarbig, Druckersoftware und Handbuch auf CD-ROM, Netzteil, Netzkabel
  • Garantie: 1 Jahr begrenzte Herstellergarantie auf die Hardware

Modell

  • CB780A#BEK

EAN

  • 0883585633616

Beurteilung

  • Hewlett Packard Officejet J4580, Neuware vom Fachhändler

Zubehör

  • HP Q8008A Advanced Glossy Fotopapier 250g/m² 10x15cm 60 Blatt, weiß
  • HP USB-Kabel 3m
  • HP Premium Plus Fotopapier, seidenmatt, 100 x 150 mm, 280 g/m², 25 Blatt
  • HP Q5456A Advanced Glossy Fotopapier 250g/m2 A4 25 Blatt, weiß
  • HP Premium Plus Fotopapier, seidenmatt, 100 x 150 mm, 280 g/m², 100 Blatt

Stichworte

  • Drucker, Multifunktionsgeräte
Seiten: 10
1 - 2 - <3> - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10
weitere interessante Shops:
Disclaimer / Impressum: ->